Deutschlands wichtigster Web-Gründer – Kategorie: Außenwirkung

Bei der Wahl zu Deutschlands wichtigstem Web-Gründer bewertete die Fach- und Leserjury die Preisanwärter in zehn Kategorien (Außenwirkung, Erfolg, Technologie, Nettigkeit, Netzwerkfaktor, Zukunft, Internationalität, Unkonventionalität, Originalität und Risikobereitschaft). In den kommenden Tagen stellen […]
  • Von Christina Cassala
    Dienstag, 5. August 2008
  • 9 Kommentare

Bei der Wahl zu Deutschlands wichtigstem Web-Gründer bewertete die Fach- und Leserjury die Preisanwärter in zehn Kategorien (Außenwirkung, Erfolg, Technologie, Nettigkeit, Netzwerkfaktor, Zukunft, Internationalität, Unkonventionalität, Originalität und Risikobereitschaft). In den kommenden Tagen stellen wir die Top-25 in den jeweiligen Kategorien vor. Los geht es mit der Kategorie Außenwirkung, morgen folgt dann die Kategorie Erfolg.

1. Lars Hinrichs, Xing, Hamburg
2. Max Wittrock, mymuesli, Passau
3. Ibrahim Evsan, sevenload, Köln

4. Tino Keller, spickmich, Köln
Tino Keller, Jahrgang 1981, war bereits während seiner Schulzeit in Heidelberg als Schülersprecher und Abizeitungsredakteur aktiv. Nach dem Abitur begann er sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln mit weiteren Stationen in Frankreich und Argentinien. Im Februar 2007 gründete er zusammen mit Manuel Weisbrod und Philipp Weidenhiller die Internetcommunity und Lehrerbenotungsseite spickmich.de (www.spickmich.de). Anfang April 2008 folgte mit Schulradar.de eine Informationsseite für Eltern schulpflichtiger Kinder.

5. Alexander Artopé, smava, Berlin
Alexander Artopé leitet als Mitgründer die Geschäfte des Kredit-Marktplatzes smava (www.smava.de) und ist dabei für die Bereiche Marketing, Finanzen und Strategie zuständig. Bereits während seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften und Publizistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Freien Universität Berlin war Artopé im Bereich Corporate Finance für Time Warner International in den USA aktiv. Nach seinem Studium arbeitete der Diplomkaufmann als Managing Editor beim European Communication Council (ECC). Von 1999 bis Mitte 2005 war er Mitgründer und Vorstandsvorsitzender des Berliner Software-Unternehmens datango.

6. Sarik Weber, cellity, Hamburg

7. Sven Schmidt, verwandt.de, Hamburg
Sven Schmidt hat in Düsseldorf, Leipzig und den USA Betriebswirtschaftslehre studiert. Danach sammelte er Berufserfahrung als Unternehmensberater bei McKinsey & Company. Im Jahre 2000 gründete Schmidt gemeinsam mit Daniel Grözinger und weiteren Partnern getgo.de. Zwei Jahre später verkauften die Gründer das Unternehmen an CTS Eventim. Danach gründeten Schmidt und Grözinger die ICS Internet Consumer Services. Das Unternehmen schickte 2007 verwandt.de (www.verwandt.de), die Plattform für Familienstammbäume ins Netz, ebenso wie dialo.de (im April 2007 an den Telefonbuchverlag Hans Müller verkauft) und Dealjaeger.de.

8. Felix Haas, amiando, München
9. Dennis Bemmann, studiVZ, Berlin
10. Heiko Hubertz, Bigpoint, Hamburg

11. Stephan Uhrenbacher, Qype, Hamburg
12. Kai Tietjen, Mister Wong, Berlin
13. Thomas Heßler, zanox, Berlin
14. Moritz Hohl, Panfu, Berlin
15. Claudia Helming, DaWanda, Berlin
16. Claudia Langer, utopia, München
17. Constantin Bisanz, brands4friends, Berlin
18. Markus Schott, Holidaycheck, Kreuzlingen
19. Stephanie Staar, Erdbeerlounge, Köln
20. Felix Petersen, Plazes, Berlin

21. Peter Wehner, Lokalisten, München
22. René Marius Köhler, fahrrad.de, Esslingen
23. Robert Ragge, HRS, Köln
24. Steffen Rühl, yasni, Frankfurt
25. Tanja zu Waldeck, netmoms, Köln

Artikel zum Thema
* Lars Hinrichs ist Deutschlands wichtigster Web-Gründer
* Deutschlands wichtigster Web-Gründer – die Plätze 1 bis 10
* Deutschlands wichtigster Web-Gründer – die Frauen
* Deutschlands wichtigster Web-Gründer – die Fachjury
* Deutschlands wichtigster Web-Gründer – die Leserjury
* Gesucht: Deutschlands wichtigster Web-Gründer

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick

Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick
Montag, 18. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (18. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Accel und der Berliner Geldgeber Point Nine Capital investieren in Zenaton.

#Ruhrgebiet Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode

Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Das Daten-Sammeln kann einem Unternehmen Zeit verschaffen, bis man weiß, mit welchem Anwendungsfall man sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten will. Typischerweise liegen dann aber Daten nicht so vor, wie man sie benötigt. Deshalb muss man den Prozess umdrehen”, sagt Marc Weimer-Hablitzel vom Data Hub.

#Zahlencheck Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!

Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

Die Krise bei Wooga ist vorbei! Der Umsatz des Grownups ging 2017 zwar erneut zurück, auf 34,4 Millionen Euro. Gleichzeitig erwirtschaftete die Daddelschmiede aber wieder einen Jahresüberschuss in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

#DealMonitor Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden

Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden
Freitag, 15. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (15. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: fos4X bekommt 8,2 MIllionen. Zudem gelingt Home24 ein guter Start an der Börse.

#Fragebogen Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”

Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”
Freitag, 15. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In Berlin würde ich mehr echte Startup Campusse wünschen, das heißt zum Beispiel alte Klinik- oder Fabrikgelände, die komplett für Start-ups nutzbar sind. Dazu einfachere Visa-Regularien für Nicht-EU-Fachkräfte”, sagt Paul Schwarzenholz, Mitgründer von zenloop.

#DealMonitor Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Donnerstag, 14. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im aktuellen #DealMonitor (14. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: nextmarkets sammelt 6 Millionen Euro. Zudem investieren Project A, Holtzbrinck Ventures und Flixbus-Mitgründer Jochen Engert in sennder.

#Podcast Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise

Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise
Donnerstag, 14. Juni 2018 ds-Team

Das Sinnbild des Verkäufers – der klingelnde, anklopfende Staubsaugervertreter, der von Tür zu Tür zieht – ist im B2B-Bereich so nicht vorstellbar. Doch das Prinzip existiert auch hier. Wie wird die sogenannte Kaltakquise bei B2B-Sales betrieben?

#DealMonitor Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Mittwoch, 13. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (13. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Project A investiert in Azowo und Testbirds sammelt 7 Millionen ein.

#Eventtipp #Köln Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night

Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Jetzt schon vormerken: Im Juli steigt die Cologne Startup Summer Night. “Die Cologne Startup Summer Night ist eine tolle Idee und sollte fest im Kalender der Kölner Startupszene stehen!”, sagt Thomas Bachem, Gründer und Kanzler der CODE University of Applied Sciences in Berlin.

#Gastbeitrag Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke

Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Gerade bei Online-Produkten sammelt sich die Masse (logischerweise) auf der Startseite. Nach und nach verbessert man sich im sogenannten Funnel dann bis zum Grande Finale, der Seite, auf der die Conversion letztlich stattfindet.