DuMont investiert in Stream5

Schon wieder Zuwachs im Hause DuMont Venture. Die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg (u.a “Kölner Stadtanzeiger”, “Express” und “Frankfurter Rundschau”) steigt bei Stream5 (www.stream5.tv), einem auf interaktive Web-TV- und Video-on-Demand-Lösungen spezialisierten Unternehmen […]

Schon wieder Zuwachs im Hause DuMont Venture. Die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg (u.a “Kölner Stadtanzeiger”, “Express” und “Frankfurter Rundschau”) steigt bei Stream5 (www.stream5.tv), einem auf interaktive Web-TV- und Video-on-Demand-Lösungen spezialisierten Unternehmen ein. DuMont Venture sichert sich mit der Beteiligung den Zugriff auf das Boomthema Bewegtbild und die entsprechenden Technologien zur Vermarktung solcher Angebote. “Web TV wird sich als neuer Vermarktungskanal immer mehr durchsetzen. Stream5 gehört dabei zweifellos zu den Trendsettern im Umfeld des Bewegtbild-Internets – sowohl auf technischer als auch konzeptioneller Seite”, sagt Jörg Binnenbrücker, Geschäftsführer der DuMont Venture Holding.

Stream5 (ehemals LimenetTV) wurde im vergangenen Jahr von Steffen Matz gegründet. Zu den Kunden des Münchner Start-ups gehören Firmen wie O’Neill, Beck’s, und Autoscout24. “Wir freuen uns sehr, dass wir DuMont Venture als Gesellschafter gewinnen konnten und so unsere ehrgeizigen Wachstumspläne weiter vorantreiben können”, sagt Matz. Mit dem neuen Partner will er nun “verstärkt die Weiterentwicklung von individuellen und flexiblen Lösungen für die Bereiche Web TV, Live Streaming für Branded Entertainment, Infotainment, Premium-VoD-Portale und Corporate TV im Internet” vorantreiben. Über die Höhe der Finanzspritze ist nichts bekannt. DuMont Venture ist bisher an der Arztbewertungsplattform DocInsider, der Jobbörse JobTV24, der Spieleschmiede northworks, dem Audiodienst radio.de und der Shoppinglösung Tradoria beteiligt.

Artikel zum Thema
* Finanzspritze für Tradoria
* DuMont steigt bei northworks ein
* DuMont investiert in JobTV24
* DuMont Venture geht an den Start

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.