Frühjahrsputz bei Virtual Nights

Weniger ist manchmal mehr. An diesen bekannten Spruch haben sich auch Kai Brökelmeier und Marcus Lerche, die Macher der Party-Community Virtual Nights (www.virtualnights.com), bei der Überarbeitung ihrer Plattform gehalten. Der Dienst präsentiert sich […]

Weniger ist manchmal mehr. An diesen bekannten Spruch haben sich auch Kai Brökelmeier und Marcus Lerche, die Macher der Party-Community Virtual Nights (www.virtualnights.com), bei der Überarbeitung ihrer Plattform gehalten. Der Dienst präsentiert sich nun deutlich aufgeräumter als früher. “Wir hatten für den Relaunch zwei Ziele: Zum einen wollten wir die Seite wesentlich übersichtlicher gestalten, dass andere Ziel lag darin die Community stärker einzubinden und mehr Anreize für Interaktion zu schaffen”, sagt Brökelmeier. Die rund 78.000 angemeldete Nutzern können nun auch Events und Locations bewerten, Fotos verschlagworten und eigene Galerien erstellen.

\'Screenshot

Der neue Look von Virtual Nights

“Wir haben auf Virtual Nights eine Masse Content – unter anderem Partyfotos, Eventtermine und Locationdetails. Durch die Einbeziehung der Community auf allen Seitenbereichen bekommt dieser Content nun eine noch höhere Wertigkeit”, sagt Brökelmeier. Über einen Newsfeed können die User die Aktivitäten ihrer Kontakte verfolgen. Wenn die Nutzer diesen ganzen Reigen an klassischen Netzwerkfunktionen annehmen, werden die Zugriffszahlen des Dienstes sicherlich ordentlich ansteigen. Momentan kommt Virtual Nights nach eigenen Angaben monatlich auf mehr als 1,3 Millionen Besucher und 33 Millionen Seitenaufrufe. Alexa liefert derzeit ein leichtes Durcheinander für Virtual Nights. Der Grund: Neuerdings gehört den Ruhrgebietlern nicht mehr nur die Domain virtual-nights.com, sondern auch virtualnights.com. Bei der Party-Community sind Holtzbrinck Ventures (auch an deutsche-startups.de beteiligt), Dennis Bemmann, Michael Brehm, Lukasz Gadowski, Kolja Hebenstreit, Oliver Jung und Peter Schüpbach als Investoren an Bord.

\'Screenshot

Die alte Version von Virtual Nights

Artikel zum Thema
* Virtual-Nights.com expandiert nach Spanien
* Virtual-Nights.com gewinnt fünf neue Investoren

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.