Kurzmitteilungen: Xing, Iovation, Minidienste.de, schwarzekarte.de, MeinVerein.de, want2do, OpenSocial

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Das Business-Netzwerk Xing (www.xing.com) erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 19,61 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Das Business-Netzwerk Xing (www.xing.com) erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 19,61 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 6,89 Millionen Euro. Die Zahl der Mitglieder stieg – auch dank einiger Übernahmen – um mehr als drei Millionen Mitglieder auf rund 4,83 Millionen. Rund 400.000 davon sind zahlende Premium-Mitglieder. “Das Unternehmen und seine Mitarbeiter können auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2007 zurück blicken. In einer der wachstumsstärksten Industrien weltweit haben wir uns hervorragend positioniert und die europäische Marktführerschaft im Bereich Business Networking weiter ausgebaut”, sagt Vorstandschef Lars Hinrichs.

* Die Samwer-Brüder mit ihrem European Founders Fund (EFF), SAP Ventures und Intel Capital investieren in die Online-Sicherheitsfirma Iovation (www.iovation.com). Das US-Unternehmen ist seit 2004 mit einer patentierten Technologie im Markt, die über die Reputation eines Computers und der Historie der darüber durchgeführten Transaktionen, Betrug im Web aufzudecken kann. “Wir sehen in Iovation ein außergewöhnliches Unternehmen, das als kompetenter Berater für Online-Firmen wichtige Lösungen zur Verhinderung von Betrugsfällen bietet. Iovation verfügt über ein enormes Wachstumspotential, da immer mehr Firmen Online-Transaktionen durchführen”, sagt Marc Samwer, Mitgründer des EFF (auch an deutsche-startups.de beteiligt). Insgeamt statten die Investoren Iovation mit 15 Millionen US-Dollar aus. Mit dem frischen Kapital will Iovation seine Dienste nun auch in Europa anbieten.

Die Dienstleistungsbörse Minidienste.de (www.minidienste.de) und das geschlossene Netzwerk schwarzekarte.de (www.schwarzekarte.de) kooperieren. Über eine White-label-Lösung haben die Nutzer von schwarzekarte.de ab sofort direkten Zugriff auf das Angebot von Minidienste. “Durch die Kooperation ermöglichen wir unseren Nutzern eine erhebliche Steigerung in der Reichweite und das in einer für die Nutzer sehr interessanten Zielgruppe”, sagt Andreas Jakob, Geschäftsführer beim Minidienste-Betreiber Beeings Internet GmbH.

* Die Vereinsorganisations-Plattform MeinVerein.de (www.meinverein.de) ist nach eigenen Angaben das schnellstwachsende Internet-Portal für Vereine und Clubs. “Über 2.000 Vereine haben sich meinverein.de schon angeschlossen”, teilt das Unternehmen mit. “Allein in den letzten drei Wochen haben wir 600 neue Vereine, Clubs und Gruppen gewinnen können. Mittlerweile tauschen sich mehrere tausend Vereinsmitglieder jeglichen Alters auf der Plattform aus”, sagt Gründer Max Fischer.

* In wenigen Monaten wollen Daniel Thomaser und Michael Bohmeyer mit want2do (www.want2do.de) an den Start gehen. “Die Idee dahinter ist, den Leuten eine Plattform zu bieten, die sich um all das dreht, was ihre Mitglieder in Zukunft vorhaben – also ihre 2DOs”, heißt es auf der Website. Somit wäre want2do eine Art Termin- und Aufgabenplanung. Die geschlossene Beta-Phase ist für April geplant.

* Internet-Dickschiff Yahoo beteiligt sich an der OpenSocial-Initiative von Google. Mit OpenSocial will der Suchmaschinengigant einen offenen Programmierstandard etablieren, mit dem Applikationen auf allen Online-Plattformen laufen, die diesen Standard unterstützen. Besonders kleinere Dienste dürften von OpenSocial profitieren, denn die Entwickler müssen ihre Applikationen künftig nicht mehr an viele unterschiedliche Plattformen anpassen.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.