Kurzmitteilungen: Xing, Iovation, Minidienste.de, schwarzekarte.de, MeinVerein.de, want2do, OpenSocial

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Das Business-Netzwerk Xing (www.xing.com) erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 19,61 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Das Business-Netzwerk Xing (www.xing.com) erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 19,61 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 6,89 Millionen Euro. Die Zahl der Mitglieder stieg – auch dank einiger Übernahmen – um mehr als drei Millionen Mitglieder auf rund 4,83 Millionen. Rund 400.000 davon sind zahlende Premium-Mitglieder. “Das Unternehmen und seine Mitarbeiter können auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2007 zurück blicken. In einer der wachstumsstärksten Industrien weltweit haben wir uns hervorragend positioniert und die europäische Marktführerschaft im Bereich Business Networking weiter ausgebaut”, sagt Vorstandschef Lars Hinrichs.

* Die Samwer-Brüder mit ihrem European Founders Fund (EFF), SAP Ventures und Intel Capital investieren in die Online-Sicherheitsfirma Iovation (www.iovation.com). Das US-Unternehmen ist seit 2004 mit einer patentierten Technologie im Markt, die über die Reputation eines Computers und der Historie der darüber durchgeführten Transaktionen, Betrug im Web aufzudecken kann. “Wir sehen in Iovation ein außergewöhnliches Unternehmen, das als kompetenter Berater für Online-Firmen wichtige Lösungen zur Verhinderung von Betrugsfällen bietet. Iovation verfügt über ein enormes Wachstumspotential, da immer mehr Firmen Online-Transaktionen durchführen”, sagt Marc Samwer, Mitgründer des EFF (auch an deutsche-startups.de beteiligt). Insgeamt statten die Investoren Iovation mit 15 Millionen US-Dollar aus. Mit dem frischen Kapital will Iovation seine Dienste nun auch in Europa anbieten.

Die Dienstleistungsbörse Minidienste.de (www.minidienste.de) und das geschlossene Netzwerk schwarzekarte.de (www.schwarzekarte.de) kooperieren. Über eine White-label-Lösung haben die Nutzer von schwarzekarte.de ab sofort direkten Zugriff auf das Angebot von Minidienste. “Durch die Kooperation ermöglichen wir unseren Nutzern eine erhebliche Steigerung in der Reichweite und das in einer für die Nutzer sehr interessanten Zielgruppe”, sagt Andreas Jakob, Geschäftsführer beim Minidienste-Betreiber Beeings Internet GmbH.

* Die Vereinsorganisations-Plattform MeinVerein.de (www.meinverein.de) ist nach eigenen Angaben das schnellstwachsende Internet-Portal für Vereine und Clubs. “Über 2.000 Vereine haben sich meinverein.de schon angeschlossen”, teilt das Unternehmen mit. “Allein in den letzten drei Wochen haben wir 600 neue Vereine, Clubs und Gruppen gewinnen können. Mittlerweile tauschen sich mehrere tausend Vereinsmitglieder jeglichen Alters auf der Plattform aus”, sagt Gründer Max Fischer.

* In wenigen Monaten wollen Daniel Thomaser und Michael Bohmeyer mit want2do (www.want2do.de) an den Start gehen. “Die Idee dahinter ist, den Leuten eine Plattform zu bieten, die sich um all das dreht, was ihre Mitglieder in Zukunft vorhaben – also ihre 2DOs”, heißt es auf der Website. Somit wäre want2do eine Art Termin- und Aufgabenplanung. Die geschlossene Beta-Phase ist für April geplant.

* Internet-Dickschiff Yahoo beteiligt sich an der OpenSocial-Initiative von Google. Mit OpenSocial will der Suchmaschinengigant einen offenen Programmierstandard etablieren, mit dem Applikationen auf allen Online-Plattformen laufen, die diesen Standard unterstützen. Besonders kleinere Dienste dürften von OpenSocial profitieren, denn die Entwickler müssen ihre Applikationen künftig nicht mehr an viele unterschiedliche Plattformen anpassen.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Pass

    Alex, DS wird jetzt dann mal 1 Jahr alt. Erzähl doch einmal was zu Euch selbst:
    Wieviel Umsatz macht ihr?
    Was ist für die Zukunft geplant?
    Wie soll das Geschäftsmodell verfeinert werden?
    etc.

    Nur keine Hemmungen, wir wissen alle, dass DS keine Geldmaschine wie TC u.a. ist, aber trotzdem – oder gerade deshalb – lass uns hinter die Kulissen blicken!

  2. Bis zum ersten Geburstag ist es noch eine Weile – am 1. Mai ging es offiziell los. Natürlich sind wir keine Geldmaschine, wir machen aber mit Werbung und Jobanzeigen schon einige Umsätze. Wir basteln gerade an einigen neuen Sponsorenpakten und auch spezielle Werbepakete für Start-ups wird es künftig geben – mehr dazu nächste Woche.



  3. Pass

    1.Mai – Tag der Arbeit;-)



  4. Gena

    want2do… wieder ein copycat aus den USA?! Drücke die Daumen und hoffe, dass es so läuft, wie die Gründer sich das vorgestellt haben.

  5. @4 Gena:
    Wieso copycat?
    was weißt du, was wir nicht wissen? ;o)

    Oder vermutest du das einfach aufgrund des englischen (internationeln) Namens?



  6. Gena

    Da man nicht sehr viel von eurem Konzept weiß, kann ich nur folgende “ähnliche” Konzepte zeigen:

    http://www.mytodos.com/
    http://www.43things.com/
    http://www.tweeto.com/
    http://www.toodledo.com/
    http://www.zirr.us/
    http://www.sproutliner.com/
    http://www.voo2do.com/

    Keine Ahnung ob ihr genau das gleiche macht oder vielleicht eine Verbindung von allen. Kannst ja mal ein feedback dazu geben.

  7. Das wir eine Termin- und Aufgabenplanung Website sind, hat Alexander vielleicht etwas überinterpretiert. Aber kann ja auch keiner wissen, schließlich gibt es ja noch keine wirklichen Infos über want2do.

    Aber in aller Kürze:
    Wir haben nicht vor ein pragmatisches Organizing-Tool zu sein, davon gibts genug. Die Grundidee war, dass wir es spannend fanden, eine Art “Liftetime-todo-Liste” zu erstellen. Quasi die typische Kneipenfrage: Was will ich in meinem Leben eigentlich noch erreichen?
    Daraus entstand dann die Idee, das ganze online mit anderen zu sharen und sich dabei auszutauschen. 43things.com ist diesem Ansatz mit Sicherheit am ähnlichsten, auch wenn wir die Website vorher nicht kannten.
    Wir denken/hoffen aber, dass wir genug Dinge anders bzw. besser machen, um nicht als eine weitere Kopie eines US-Networks dazustehen.



  8. Roy

    Hallo Daniel,

    habe mal eine Frage. Warum habt ihr euch für die Rechtsform einer AG entschieden anstatt einer GmbH? Würde mich einmal interessieren. Hatte immer das Gefühl, dass die GmbH die besser Wahl wäre. Einlage, Jahresabschlüsse, in diesem Fall auch Gesellschafterversammlung im Gegensatz zur Hauptversammlung usw. ist doch viel einfacher und vor allem nicht so kostenintensiv.

    Würde mich nur einmal interessieren, wo ihr den Vorteil für euch seht.

    Danke



  9. Gena

    Daniel dann schau dir die folgenden Seiten an. Die wollte ich vorhin nicht posten, weil ich dachte ihr seid den bereits genannten Unternehmen ähnlich. Aber siehe hier:

    http://www.elifelist.com/
    http://www.goalstogether.com/
    http://superviva.com/
    http://www.goalmigo.com/

    Das sind die Seiten, die sich auf Lebensziele spezialisiert haben.

    ich versuche nicht irgend etwas schlecht zu reden o.ä. sondern versuche evtl. auch anreize für die umsetzung des geplanten konzepts geben. im deutschen sprachraum gibt es sowas noch nicht (so weit ich weiß). aber “kopien” kommen in deutschland auch gut an (s. studivz usw.)

    Viele Grüße



  10. stb

    naja da bin ich ja mal gespannt auf den anlauf der betaphase.

    auch wenn solche projekte von der idee her schon zahlreich vertreten sind.



  11. Bernd

    Die Zahlen von Xing kommen mir komisch vor. Ich habe in Erinnerung, dass Xing vor kurzem einen Premium-Kunden-Anteil von knapp 10% bekannt gegeben hat. Mit 141.000 kommt man auch nur auf Einnahmen von gut 10 Millionen. Der Rest soll Werbung sein?

  12. Guten Morgen zusammen und danke für das Feedback:

    @Roy: Wir haben uns für eine AG entschieden, weil die Rechtsform mittel- bis langfristig gesehen einfach praktischer ist, wenn man mit Fremdkapital arbeitet.
    Die Gründungskosten bzw. -aufwand sind gar nicht soviel höher.
    Falls du mehr Infos dazu brauchst, schreib mir einfach eine Mail.

    @Gena: danke für die Links, ich hab es auch nicht so empfunden, als würdest du es schlecht reden. Natürlich ist das Thema (zumindest in der USA) schon besetzt, aber wir hoffen, dass wir mit der Art, wie wir damit umgehen, eigene Akzente setzen können.

    Wir sehen das ganz entspannt und das schöne am Web2.0 ist ja, dass die User bestimmen (sollten), wie sich so eine Seite entwickelt und wir nur demütige Lieferanten der Application sind. ;o)



  13. Pascal

    Hallo Bernd,

    die XING Zahlen im Artikel sind – wie von Dir vermutet – wirklich leider falsch.

    Zitat aus der ad-hoc Mitteilung vom 15.2.08:
    “Die Mitgliederbasis ist im Geschäftsjahr 2007 um mehr als drei Millionen Mitglieder (inkl. der Akquisitionen der spanischen Plattformen eConozco und Neurona) auf rund 4,83 Millionen angestiegen. Mit rund 141.000 neuen Premium-Mitgliedern im Geschäftsjahr 2007 (Vorjahr: rund 130.000) wurde das stärkste Zahlerwachstum der Firmengeschichte erzielt. Zum Jahresende hat XING rund 362.000 zahlende Mitglieder verbucht, nach 221.000 zahlenden Mitgliedern Ende 2006.”
    Quelle: http://aktien.onvista.de/news-filter.html?ID_OSI=15558392&ID_NEWS=69315478

    Mir kamen die Zahlen beim lesen auch falsch vor, weswegen ich mal bei onvista nachgeschaut habe. Alex hat die Zahl neuer Premiummitglieder inkorrekt als die Gesamtzahl wiedergegeben.

    Kurze Plausibilisierung der Zahlen aus der ad-hoc Meldung: Die Premiummitgliedschaft kostet meines Wissens 72 € für 15 Monate, aufs Jahr gerechnet also ca. 58 €. Multipliziert mit 362.000 Mitgliedern ergibt das einen rechnerischen Umsatz von 20,8 Mio. €. Da ein Teil der Gebühren, die Neumitglieder im voraus für das Folgejahr gezahlt werden (z.B. wenn sich jemand im Juni anmeldet), müssen diese in der G&V entsprechend abgegrenzt werden, weswegen der 2007 Umsatz (19,6 Mio. €) etwas unter der errechneten Größe liegt. Werbeeinnahmen sollten m.E. – wenn überhaupt vorhanden – verschwindend gering sein, vielleicht ja Gebühren, die Headhunter für die Einstellung von Jobprofilen zahlen (bin mir hier aber nicht sicher, inwieweit das der Fall ist).

    Gruß,
    Pascal

  14. @ Pascal

    Danke für den Hinweis. Hab die Zahlen korrigiert – irgendwie habe ich die 141.000 immer als 400.000 gelesen.



  15. Daniel

    @ Alexander Hüsing

    Und generell solltet ihr mal von der 1:1 Übernahme eigener Behauptungen wegkommen.

    Mein Verein ist das am schnellsten wachsende Vereinsportal.. und wo findet man die 2.000 Vereine auf der Plattform? verstecken die sich?



  16. Max

    @Daniel: Die (mehr als) 2000 Vereine bei meinverein.de verstecken sich in keinster Weise, sie treiben sich vielmehr vergnügt bei uns auf der Plattform herum. Nachzählen ist ausdrücklich erwünscht.

  17. naja bin mal gespannt wie sich das alles etabliert. hört sich ja alles schon mal ziemlich gut an.

  18. mich spricht die opensocial initiative von google und yahoo sehr an. freut mich, dass es in zukunft einen festen standart geben wird!

  19. ja.. feste standarts sind auch für mich persönlich immer sehr willkommen! aber ob sich das zu 100 prozent etabliert, ist die andere frage…



  20. Franz

    Die Zahlen von Xing kommen mir komisch vor. Ich habe in Erinnerung, dass Xing vor kurzem einen Premium-Kunden-Anteil von knapp 10% bekannt gegeben hat. Mit 141.000 kommt man auch nur auf Einnahmen von gut 10 Millionen. Der Rest soll Werbung sein?



  21. Chrisi

    Wow: want2do… wieder ein copycat aus den USA?! Drücke die Daumen und hoffe, dass es so läuft, wie die Gründer sich das vorgestellt haben.



  22. Mike

    toller bzw. interessanter Beitrag. Echt klasse.



  23. Martin Wielander

    An die Sexcam Backlink-Checker: Hier ist ein Nofollow Tag in den Links drin, sodass euer Gespamme hier für den Pagerank nichts bringt :-)

Aktuelle Meldungen

Alle