Carsablanca fährt los

Die Oldtimer-Community Carsablanca (www.carsablanca.de) legt los. Mit dem Projekt will Initiator Peter Kabel, der Gründer und ehemalige Vorstandschef der untergegangenen Multimediaagentur Kabel New Media, das “größte Oldtimer-Treffen der Welt” aufbauen. Als Geschäftsführer der […]

Die Oldtimer-Community Carsablanca (www.carsablanca.de) legt los. Mit dem Projekt will Initiator Peter Kabel, der Gründer und ehemalige Vorstandschef der untergegangenen Multimediaagentur Kabel New Media, das “größte Oldtimer-Treffen der Welt” aufbauen. Als Geschäftsführer der Carsablanca GmbH arbeitet Robert Kocher (früher nikotel Inc.), um die redaktionelle Linie kümmert sich Chefredakteur Michail Hengstenberg (früher “Gee”).

Jeder Nutzer kann sich bei Carsablanca auf einer Profilseite vorstellen, sein aktuelles Auto oder ehemalige Fahrzeuge präsentieren, Fotos und Videos hochladen, Erlebnisse niederschrieben sowie am großen Oldtimer-Lexikon mitschreiben. So soll das Oldtimer-Netzwerk “zum perfekten Schaufenster für die persönliche Oldtimer-Leidenschaft” werden. Aufgeteilt ist Carsablanca in die Rubriken Fahrer & Fahrzeuge, Marktplatz und Wissen. Eine Terminübersicht und eine optisch gelungene Fahrzeugsuchmaschine runden das Angebot ab.

Artikel zum Thema
* Die Beteiligungen von Peter Kabel im Überblick
* Peter Kabel fährt mit Carsablanca vor
* BrainsToVentures und Peter Kabel steigen bei mamiweb ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.