KennstDuEinen.de bewertet Dienstleister aller Art

Mit der Bewertungsplattform KennstDuEinen.de (www.kennstdueinen.de) wollen John Goddard und Carsten Schmidt die Suche nach empfehlenswerten Dienstleistern erleichtern – egal, ob man nun einen Zahnarzt, Anwalt oder Fliesenleger braucht. Mit wenigen Klicks kann jeder […]

Mit der Bewertungsplattform KennstDuEinen.de (www.kennstdueinen.de) wollen John Goddard und Carsten Schmidt die Suche nach empfehlenswerten Dienstleistern erleichtern – egal, ob man nun einen Zahnarzt, Anwalt oder Fliesenleger braucht. Mit wenigen Klicks kann jeder registrierte Nutzer bei KennstDuEinen.de Dienstleister aller Art bewerten und anderen Nutzern so vielleicht bei der Suche nach dem passenden Anbieter helfen. Mit einem ähnlichen Konzept ist bereits seit längerem die Auskunfts- und Bewertungsplattform dialo.de (www.dialo.de) unterwegs. Und auch bei Qype (www.qype.de) können die Nutzer Dienstleister bewerten.

Besonders gut bewertete Dienstlerister erhalten bei KennstDuEinen.de einen so genannten Goldwert-Siegel. Die unzähligen Adressen liefert der suchen.de-Betreiber t-info zu. “Das Portal suchen.de hat wahrscheinlich den besten Datensatz Deutschlands, wenn es um lokale Dienstleister geht”, sagt Schmidt. Finanzieren soll sich die Such- und Bewertungsplattform über Werbung. Zum einen erscheinen neben den Suchbegriffen Textanzeigen von Yahoo Search Marketing, zum anderen können sich Dienstleister auf der Website künftig mit ihrem Logo, einer Selbstdarstellung und ausführlichen Angaben zu ihren Dienstleistungen präsentieren.

Artikel zum Thema
* Telefonbuchverlag Hans Müller übernimmt dialo.de
* Fragestunde mit Stephan Uhrenbacher von Qype – Die Antworten
* DocInsider bewertet Ärzte
* autoaid.de bewertet Werkstätten
* Autoplenum fährt im Netz vor

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Schöne Seite, aber ob sich die Seite gegeben Qype und Co. durchsetzen kann ?? Das wird auf jedenfall verdammt schwer.
    Trotzdem viel Glück.

  2. Naja, eigentlich keine schlechte Idee. Leider führen diese vielen Me-Too-Seiten eben dazu, dass sich die User verteilen und man im Zweifelsfall dann genau den Dienstleister nicht findet, den man sucht.

  3. Pingback: Web 2.0 Sammelalbum - Web2Null - KennstDuEinen

  4. Pingback: KennstDuEinen.de gewinnt drei Investoren :: deutsche-startups.de

  5. Mich würde interessieren, ob es eine Software Lösung gibt, die zum Beispiel Frust Einträge rausfiltert?
    Auch die rechtliche Seite würde mich interessieren. Was macht man, wenn jemand sich ungerecht bewertet fühlt und daraus einen wirtschaftlichen Schaden nachweisen kann?
    Die Idee ist aber dennoch sehr gut!

    Gruss Kirsten

  6. Sehr schöne Seite. Hoffentlich endet das nicht wieder wie bei anderen, “wer mehr zahlt, wird besser bewertet”!

  7. Was mich interessieren würde, gab es eine Datenbasis oder wurde alles komplett neu aufgebaut. Gab es eine vorherige Übernahme oder Zusammenlegung älterer Projekte? Denn neu ist nicht immer gleich “neu”…

  8. Sehr schöne Seite, die Skeptik ob man sich gegen die “Großen” durchsetzen kann ist meiner Meinung nach überflüssig! Weiter so!

Aktuelle Meldungen

Alle