Telefonbuchverlag Hans Müller übernimmt dialo.de

Die Auskunfts- und Bewertungsplattform “dialo.de” hat einen neuen Besitzer. Künftig gehört der im Mai 2006 gestartete Online-Dienst dem Telefonbuchverlag Hans Müller. Geschäftsführer Michael Oschmann will mit der Übernahme seine “Initiativen im Bereich Web […]

Die Auskunfts- und Bewertungsplattform “dialo.de” hat einen neuen Besitzer. Künftig gehört der im Mai 2006 gestartete Online-Dienst dem Telefonbuchverlag Hans Müller. Geschäftsführer Michael Oschmann will mit der Übernahme seine “Initiativen im Bereich Web 2.0 weiter abzurunden”. Zum Unternehmensverbund gehört etwa die Community “waslos.de“. Die Nürnberger zahlen für “dialo.de” einen mittleren einstelligen Millionenbetrag an ICS Internet Consumer Services. Das Hamburger Unternehmen, das je zur Hälfe den Gründern Daniel Grözinger und Sven Schmidt gehört, betreibt ansonsten den Social-Commerce-Dienst “dealjaeger.de” und bastelt mit “verwandt.de” an einer Stammbaum-Community.

Ähnlich wie beim interaktiven Stadtmagazin “Qype” können Onliner bei “dialo.de” Restaurants, Autowerkstätten und Ärzte bewerten. Im Gegensatz zum Konkurrenten “Qype” definiert sich “dialo.de” stärker über die Such- bzw. Auskunftsfunktion. “Dialo.de” ist somit eine lokale Suchmaschine mit Bewertungsfunktion und “Qype” eine Bewertungsplattform für lokale Örtlichkeiten mit integrierter Suchfunktion. Nach Anzahl der Bewertungen, Visits und Page Impressions liegt “Qype” klar vor “dialo”. “Wir sind etwa halb so groß”, sagt ICS-Chef Schmidt. Er ist überzeugt, dass „dialo.de“ unter der neuen Führung noch bekannter werde. Aus eigener Kraft hätten die Hanseaten es nur mit sehr hohen Investitionen geschafft, “dialo.de” mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. Der Verkauf ist deswegen der richtige Schritt zum richtigen Zeitpunkt. Über kurz oder lang wird sich diese Frage auch bei “Qype” stellen. Die Bewertungsplattform kann alleine nur noch schwer wachsen. Mit einem starken Partner – beispielsweise einem Verlag – wäre dank guter Vernetzung schnell mehr Aufmerksamkeit sicher.

“Dialo.de” hat diesen starken Partner nun gefunden. Der Telefonbuchverlag Hans Müller betätigt sich seit 50 Jahren als Verleger und Herausgeber von Telekommunikationsverzeichnissen aller Art. Die Auflage aller Telefonbücher in Deutschland, Ungarn, Österreich und der Schweiz liegt nach eigenen Angaben bei rund 20 Millionen Exemplaren. Darüber hinaus ist der Firmenverbund über Müller Medien an unzähligen Radiostationen (unter anderem Antenne Bayern, Radio Gong und Radio Melodie), lokalen TV-Stationen, kostenlosen Anzeigenblättern sowie dem Online-Vermarkter adpepper beteiligt. Ein Nachteil könnte trotz dieser großen lokalen und regionalen Kompetenz – samt Vertriebsmannschaft für lokale und regionale Werbung – lediglich die starke Fokussierung auf den süddeutschen Raum sein.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Ein gutes Investment. Die Schlacht um die Bewertungen ist nämlich noch lange nicht entschieden, aber das dialo.de schon halb so groß wie Qype sein soll verwundert mich. Qype scheint mir im Moment jedenfalls zu übermächtig.

  2. Pingback: Dealjaeger.de - Blog » Blog Archive » Ankündigung in eigener Sache

  3. Pingback: About Townster » Blog Archiv » Quo vadis Dialo?

  4. Pingback: gründerszene » Interview mit Daniel Grözinger

  5. Pingback: Basic Thinking Blog | Interview mit Sven Schmidt

  6. Pingback: KennstDuEinen.de bewertet Dienstleister aller Art :: deutsche-startups.de

  7. Pingback: ProSiebenSat.1 verkauft billiger.de :: deutsche-startups.de

  8. Pingback: Telefonbuchverlag Müller Medien übernimmt allyve :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle