MeinKartenspiel spielt Quartett

Mit einem user generated Quartett wird die Liste der individuell gestalteten Dinge wieder ein bisschen länger. Auf MeinKartenspiel (www.meinkartenspiel.de) können sich die User das beliebte Spiel aus Kindertagen mit eigenem Bildmaterial bestücken und […]
  • Von Christina Cassala
    Donnerstag, 20. Dezember 2007
  • 10 Kommentare

Mit einem user generated Quartett wird die Liste der individuell gestalteten Dinge wieder ein bisschen länger. Auf MeinKartenspiel (www.meinkartenspiel.de) können sich die User das beliebte Spiel aus Kindertagen mit eigenem Bildmaterial bestücken und dank eines Konfigurators das Layout mitbestimmen. Hinter der Seite stehen die Jungs des Hamburger Verlages Kultquartett, Thorsten Kucklick und Ole Boyken. Die beiden hatten 2004 mit dem Hamburger Bar- und Kneipenquartett das Kartenspiel aus der Kinderspielecke hervorgezogen und für eine Zielgruppe zwischen “16 bis 40 Jahren” auf den Markt gebracht. Mit sehr gutem Erfolg.

Den wollen die Hamburger nun wiederholen und setzen dabei in der Anfangsphase vor allem auf Firmenkunden, die “mehr wollen als nur langweilige Broschüren ihres Unternehmens verteilen”. Kucklick sieht sich durch die zunehmende Auftragslage bestätigt. Zu den Kunden zählten schon Firmen wie Samsung, Expedia und MySpace. Langfristig wollen sich die beiden auf das Privatkundengeschäft konzentrieren und print-on-demand Quartette zu einem Maximalpreis von 14,95 Euro verkaufen. Aber Kucklick verspricht Rabatte: “Je höher die Auflage, desto geringer der Preis.”

\'MeinKartenspiel\'

In den kommenden Monaten wollen die beiden Hamburger Gründer neben der Optimierung der Nutzerfreundlichkeit vor allem die Entwicklung weiterer user generated Kartenspiele vorantreiben wie beispielsweise Poker- und Skat-Karten. “Aber warum nicht auch Brettspiele ins Programm nehmen”, fragt sich Kucklick. Aber das ist noch Zukunftsmusik – erst einmal soll das Angebot bekannter gemacht werden und die Gewinner des Webfuture Awards 2007 haben hierfür bereits einige Ideen im Kopf – online wie offline.

Artikel zum Thema
* fabidoo setzt auf kleine Figürchen
* Pearlfection baut Schmuckstücke
* Neue Spreadshirt-Chefin sucht den Massenmarkt
* armedangels mischt sich ein
* DaWanda startet Style Lab
* A better tomorrow startet Cheap Friday

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.



  1. Karsten

    Kann man die Wahl des Startups des Jahres nochmal wiederholen? ;-)

    Die Idee hat mich spontan angesprochen!

    Ich wollte in jedem Fall schon immer lieber ein bestimmtes Kartenspiel haben, als ein bestimmtes Müsli.

  2. Ideenklau! Sowas gibt’s bei uns schon seit Monaten: http://www.autoki.com/autovisitenkarten :P



  3. OMG

    OMG – der Schwachsinn hat eine völlig neue Dimension erreicht….

    Such dir irgend eine Belanglosigkeit – ein Handtuch, deine Zahnbürste – deine letzten langweiliegn Urlaubsfotos – dein Verein dein Club dein dröger Nachbar, die Kneipe in der du seit Jahren abhängst… ein Kartenspiel…bau ne COMMUNITY drumherum und fertig ist das Business 2008

    Mal ehrlich, was soll das eigentlich ?
    Wen interessiert das….

    Just my 50 cent

  4. Ja sehe ich ähnlich, der Trend nimmt scheinbar kein Ende.. aber ich meine, solang es für jeden Dienst User gibt die sich über das Personalisierungsangebot freuen ist es ja keine schlechte Sache. Aber auf Dauer wird das sicher kein Erfolgsrezept um Geld zu verdienen.

  5. ich find die idee gut und wünsch den gründern viel erfolg!

    schwachsinnig(!) ist anonym andere anzugreifen und nicht genug in der hose zu haben seinen namen anzugeben.



  6. Alf

    Wenn man die richtige Zielgruppe hat, würde ich die Quartett-Idee nicht unterschätzen. Wir haben gerade selber ein Achterbahn-Quartett für unser Freizeitpark-Portal rausgebracht und können uns über das Interesse bei den Fans nicht beklagen.

    Ich kann mir schon vorstellen, dass da gerade Kiddies (meine Klasse als Quartett etc.) drauf anspringen. Etwas B2B und Kooperationen mit Nischen-Portalen sind auch denkbar. Wo bei die hohen Preise schon ein Hindernis sein können.

    Mir ist auf jeden Falll ein StartUp mit einem Produkt und einer klaren Einkommensquelle lieber als ein SN, dass irgendwann sein Geld mit Werbung verdienen will.



  7. OMG

    @ roland
    Ich beziehe dein posting mal auf mich :-) aber weist du es geht doch um meine Meinung und nicht um meine Identität – und meine Meinung (anonym) zu äußern hat nichts mit “andere angreifen” zu tun. Ein Angriff hätte sicher drastischere Worte gebraucht.

    Das mit dem “nicht genug in der Hose haben” bleibt ganz deiner Phantasie überlassen :-) aber nicht immer von sich auf andre schließen (nurn Spaß -nicht aufregen ok ? )

    Wünsche den Gründern auch viel Glück – sie werdens brauchen ….

  8. @OMG
    kannst gern auf dich beziehen ;) und der spruch is schon oldy… aber egal – geschenkt ;)

    Eine Meinung zu haben ist das eine – aber zu seiner Meinung auch stehen ist eben etwas Anderes.

    Du allein weisst warum du nicht offen zu deiner persönlichen Meinung stehen kannst/willst/darfst ;)



  9. Karsten

    Ich denke auch, dass so eine Selbstständigkeit schon hart genug ist.
    Etwas mehr Zuspruch würde schon angesagt.

    Man muss ja inzwischen schon froh sein, wenn einer kein Zielgruppen-Forum als Geschäftsidee hat.



  10. Joerg

    @Karsten: Zuspruch und so weiter hilft einem leider in einer garstigen und ziemlich ruppigen Welt nicht weiter. Wer etwas startet braucht doch keine Steicheleinheiten von Externen, Kritik hilft in aller Regel weiter um die grauen Zellen in Schwung zu bringen. Wir sind selbst gerade dabei eine Dienstleistung umzusetzen (noch unsichtbar) und in aller Regel ist mir eine herbe Kritik lieber als ein “Ja ganz nett”, “Viel Glück” oder “Kann schon was werden”. Das bringt nix, spätestens da draussen kommt die steife Brise.

    Schöne Grüße

Aktuelle Meldungen

Alle