T-Online Venture investiert in mediapeers

Der T-Online Venture Fund investiert in mediapeers (www.mediapeers.com). Das Berliner Unternehmen wurde im Sommer des vergangenen Jahres von Holger Hendel, Torsten Oettel sowie Moritz Viehweger gegründet und betreibt einen B2B-Marktplatz für audiovisuelle Inhalte. […]

Der T-Online Venture Fund investiert in mediapeers (www.mediapeers.com). Das Berliner Unternehmen wurde im Sommer des vergangenen Jahres von Holger Hendel, Torsten Oettel sowie Moritz Viehweger gegründet und betreibt einen B2B-Marktplatz für audiovisuelle Inhalte. Wobei sich mediapeers auf den sogenannten Long Tail, also die Vermittlung von Katalog- und Nischeninhalten, konzentriert. Rechteinhaber können ihre audiovisuellen Produkte über den Marktplatz verwalten und weltweit vermarkten. Kunden wie Telekommunikationsanbieter, Kabelnetzbetreiber und Web-TV-Sender können die angebotene Inhalte sichten, Lizenzen erwerben und die Inhalte in ihre eigene digitale Plattform übernehmen.

“Die Finanzierung durch einen strategischen Partner wie den T-Online Venture Fund hilft mediapeers, den Marktplatz weiter auszubauen und noch schneller international zu expandieren”, sagt Geschäftsführer Viehweger. Die Telekom wiederum erwartet durch das Engagement bei mediapeers “eine deutliche Erweiterung des Inhalteangebotes” für ihre IP-basierten Video- und TV-Angebote. Erst kürzlich kündigte das Unternehmen an, seine Online-Videoplattform Videoload künftig auch für Kunden anderer Internetanbieter zu öffnen. Bisher war der Zugang Onlinern vorbehalten, die einen DSL-Anschluss bei der Telekom haben.

Artikel zum Thema
* T-Online Venture investiert in weblin
* T-Online Venture investiert in Jajah

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.