andUnite verknüpft Suchende

Mit andUnite (www.andunite.com) wollen Christoph Fuchs, Christian Schmidkonz und Bernd Storm van\’s Gravesande der Informationssuche im Internet eine soziale Komponente hinzufügen. Nutzer des neuen Dienstes können ihre Suchanfragen bei Google, Yahoo oder MSN […]

Mit andUnite (www.andunite.com) wollen Christoph Fuchs, Christian Schmidkonz und Bernd Storm van\’s Gravesande der Informationssuche im Internet eine soziale Komponente hinzufügen. Nutzer des neuen Dienstes können ihre Suchanfragen bei Google, Yahoo oder MSN speichern, anderen zur Verfügung stellen und sich darüber austauschen – etwa indem man Empfehlungen zu einem Suchbegriff abgibt.

\'Screenshot

Die Anmeldung bei andUnite funktioniert in wenigen Sekunden, man muss weder eine E-Mail-Adresse hinterlegen noch ein aufwändiges Profil erstellen. Alle Suchbegriffe, die ein Nutzer in die Searchbox auf der Seite oder die herunterladbare Toolbar eintippt, landen im persönlichen Suchprofil. Wobei einzelne Suchbegriffe jederzeit gelöscht werden können. Und bei Bedarf ist auch die private, unveröffentlichte Suche weiterhin möglich. Die andUnite GmbH wurde im September dieses Jahres gegründet. Seit Oktober steht das soziale Suchnetzwerk in einer offenen Betaversion zur Verfügung.

Artikel zum Thema
* Xibben ordnet das Web
* Yaggs liefert Suchergebnisse

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.