Neues aus der Beta-Community

Mit unserer kostenlosen Beta-Community bieten wir registrierten Mitgliedern Zugang zu verschiedenen Test-Accounts. Gründer wiederum können über die Community schnell und unkompliziert Testnutzer für Ihr Projekt akquirieren. Wer mitmachen möchte, muss sich lediglich registrieren. […]

Mit unserer kostenlosen Beta-Community bieten wir registrierten Mitgliedern Zugang zu verschiedenen Test-Accounts. Gründer wiederum können über die Community schnell und unkompliziert Testnutzer für Ihr Projekt akquirieren. Wer mitmachen möchte, muss sich lediglich registrieren. Derzeit warten unter anderem folgende Ideen auf Testnutzer:

smoof

MatchMania

Studiemail

syncing.net

Cynus

Neugierig? Hier geht\’s zur Beta-Community und hier zur Registrierung.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Syncing.net ist sehr zu empfehlen.

  2. Meine Erfahrung zum beta-netzwerk:
    8 Anfragen, darunter kein einziger wirklicher Betatester.

    Ich denke es ist eher etwas für Neugierige, ich habe kein einziges Feedback zu der Seite erhalten, geschweige denn eine Meldung über einen Bug oder Ähnliches.



  3. Tim

    @Philipp
    Dein Profil bringt Firefox zum Absturz! ;-)
    Grüße aus Düsseldorf nach Neuss

  4. ich sag nur studiemail=quatschmail

    warum braucht man das? gmail ist viel größer und google hat unsere daten eh bald alle.



  5. Roy

    ich weiss nicht, ich finde man sollte ja jedem eine chance geben, aber so recht überzeugt bin ich noch nicht.

  6. @Tim: Dann lass Dir mal bissl Kohle aus eurem Fond für nen aktuellen Computer geben ;) Guck nachher mal nach. Liegt dann aber wahrscheinlich an irgendnem Widget und nicht direkt an joinR. Wir sitzen in Neuss, ich wohne aber in Düsseldorf. :) Wo sitzt ihr? Oder ist das auch geheim? ;)

  7. @Philipp

    Ein Versandhandelsunternehmen muss natürlich eine große Investition in ihre Supply Chain (logistische Kette) investieren.

    Aber bei Brands4friends, gebe ich Jessica vollkommen recht. Jessica meinte natürlich nicht, dass die Euro 5 Mio vollständig in Lagerbestände investiert wird.

    Meiner Einschätzung wird mindestens 60-70% des Betrages mittel- kurzfristig für Klammotten ausgegeben.

    Was ich aber nicht versteh, ist warum sie mehr als 20 Mitarbaeiter brauchen. Das ist für mich ein Rätsel.

    Ich kenne in San Diego ein Versandhandelsunternehmen mit einem ähnlichem Konzept. Sie arbeiten mit 17 (zzgl. Hilfskräfte bei Bedarf) Mitarbeitern und haben bereits den “revenue threshhold” von $2 000, 000 überschritten.



  8. Maik

    Anhand der Vielzahl von Startups (vorallem soviele schlechte) wird es immer schwieriger Investoren zu finden.

    bin gespannt was sich in dem Markt nächstes Jahr noch alles tun wird. Doch eines ist sicher:

    Wir werden mit unserem Portal aus dem Nichts den Markt endlach mal ordentlich aufmischen =)

  9. @maik – diesen Spruch habe ich bisher von fast jedem Startup gehört ;-). Wie wäre es denn mal mit “erst machen” und dann erst mit “rumtönen” ?

    Grüße
    Jens



  10. Maik

    @Jens: ich geb dir vollkommen recht, aber ein bischen Selbstbewusstsein und Glaube an das eigene Konzept kann nicht schaden :)

    Mit aufmischen meine ich nicht zwangsläufig den Erfolg des Portals, sondern einfach mal wieder was massentaugliches, dass das Zeug hat, mehrere Millionen User in relativ kurzer Zeit an Land zu ziehen.

    Ob es uns gelingt, steht natürlich auf einem ganz anderem Blatt.

    Aber bei 90% der Startups weiß man ja vorher schon, dass sie gar nicht massentauglich sind.

  11. Nennt ihr euch zufällig “Insari?” :D Sorry, musste ich jetzt sagen :)



  12. Roy

    Heißen die nicht onsari?

    Weiss eigentlich jemand ob die inzwischen ihre 2 mio user haben?

  13. Das “Original” heißt Onsari und die haben auch erzählt, sie werden den Markt aufräumen ;) Deswegen musste ich Maik jetzt fragen, ob sie sich “Insari” nennen ;) Just kidding :)



  14. Pass

    Onsari erreicht seine 2 Mio User locker, wenn sich bis Jahresende täglich 132’909 Leute anmelden. Das sollte kein Problem sein – obwohl erst 0.0000456% aller Features der Plattform freigegeben sind!



  15. Maik

    Onsari nennen wir uns nicht. Wie gesagt wir kommen nächstes Jahr aus dem Nichts und eventuell auch privat finanziert ;).

    Von Onsari hab ich noch nichts gehört, also können Sie noch nicht so etabliert sein ^^



  16. Roy

    Krass, wir kommen auch aus dem Nichts. Nebel, Nebel :-))

  17. @Maik: War auch nur scherzhaft gemeint ;) Schau mal hier bei DS nach Onsari. Dann weisst Du, was ich meine :)

    @Roy: Wer reitet so spät durch Nacht und Nebel … :)



  18. Roy

    Quizzen mit Deusche-startups.de….äh..äh, der Schimmelreiter, oder oute ich mich gerade als Literaturbanause. :-)



  19. ToB

    Ich beneide jeden, der Onsari noch nicht kennt und die Pressemitteilungen noch nicht gelesen hat!

    Ich hätte schon gerne mal wieder so einen Moment, an dem ich mich lachend, wuer über den Schreibtisch werfen kann :D

Aktuelle Meldungen

Alle