media ventures steigt beim Erlebnis-Shop jollydays ein

Das Portfolio von media ventures wächst weiter. Nun steigt die Kölner Beteiligungsgesellschaft von Dirk Ströer beim Erlebnisvermittler jollydays ein. “Jollydays ist ein dynamisches und stark wachsendes Unternehmen und stellt eine perfekte Ergänzung unseres […]
media ventures steigt beim Erlebnis-Shop jollydays ein

Das Portfolio von media ventures wächst weiter. Nun steigt die Kölner Beteiligungsgesellschaft von Dirk Ströer beim Erlebnisvermittler jollydays ein. “Jollydays ist ein dynamisches und stark wachsendes Unternehmen und stellt eine perfekte Ergänzung unseres bestehenden Unternehmensnetzwerks dar”, sagt Ströer. media ventures ist unter anderem an ferien.de, sevenload und shoppero beteiligt. Über jollydays können erlebnishungrige Onliner Hubschrauberflüge, U-Boot-Tauchfahrten und Übernachtungen im Iglu buchen. Insgesamt warten laut Unternehmensangaben rund 400 Angebote auf Kunden.

Der etwas andere Online-Shop wurde Ende 2003 von Stefan Harder und Jörg Schmiedl ins Leben gerufen. Im Januar 2006 expandierten die Österreicher nach Deutschland. Neben jollydays buhlt mit mydays ein weiterer Erlebnis-Shop um eventversessene Onliner. Die Cyber-Plattform mydays auf der Erlebnishungrige Kamelritte, Kochkurse und Formel-1-Spritztouren buchen können, wurde 2003 von dem ehemaligen Bertelsmann-Manager Fabrice Schmidt sowie den Wirtschaftsingenieuren Alexander Lasslop und Thomas Söhn gegründet. Seit März sind die Samwer-Brüder (Alexander, Marc und Oliver) mit ihrem European Founders Fund (auch an deutsche-startups.de beteiligt) bei dem Münchnern mit an Bord.

Artikel zum Thema
* Die Beteiligungen von media ventures im Überblick
* media ventures steigt bei nugg.ad ein
* media ventures steigt bei yourcha ein
* media ventures steigt beim Slideshow-Service imageloop ein
* Finanzspritze für hiogi
* Premiere und media ventures planen Spox

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.