Premiere und media ventures planen Spox

Der Pay-TV-Sender Premiere investiert weiter ins Online-Geschäft. Nun kündigte das Unternehmen die Gründung einer neuen Internet-Sportplattform an. Das Projekt trägt den Arbeitstitel “Spox”. Zu den Gründungsgesellschaftern gehören neben Premiere auch Media Ventures, Manuel […]

Der Pay-TV-Sender Premiere investiert weiter ins Online-Geschäft. Nun kündigte das Unternehmen die Gründung einer neuen Internet-Sportplattform an. Das Projekt trägt den Arbeitstitel “Spox”. Zu den Gründungsgesellschaftern gehören neben Premiere auch Media Ventures, Manuel López und Rüdiger Schulze. López, zuletzt Geschäftsführer und Leiter Sales & Marketing bei “Sport1″ sowie Schulze, zuletzt Geschäftsführer für Finance & Controlling, Business Affairs, Personal und Production Services bei SevenOne Intermedia, sind gleichzeitig Geschäftsführer von “Spox”. Premiere hält laut Pressemitteilung “zunächst 40,1 Prozent an der
Projektgesellschaft, hat jedoch eine Option auf eine Mehrheitsbeteiligung”.

Das neue Cyber-Angebot soll “Information, Interaktion und Live-Sportberichterstattung unter einem Dach bündeln”. “Mit \’Spox\’ werden wir ein ganz neues Sportportal-Konzept umsetzen, in dessen Mittelpunkt der sportbegeisterte Internetnutzer steht”, sagt López, “\’Spox\’ vereint reine Information mit Sport-Community und Videoportal zu einer einzigartigen interaktiven Welt und wird den Markt der Internet-Sportangebote aufbrechen.” Der Start ist für Herbst 2007 geplant. Die Finanzierung soll über Werbung, Kooperationen und gebührenpflichtige Inhalte klappen.

Neben Premiere und Co. wollen auch Yahoo und Eurosport mit ihrem gemeinsamen Nachrichten-Magazin “Yahoo! Eurosport” den Sportmarkt aufmischen. “Während Eurosport hochwertige Inhalte und Redaktionsexpertise in die Kooperation einbringt, stellt Yahoo sein führendes Web-2.0-Know-how und entsprechende Community-Services zur Verfügung”, teilten die beiden Partner im Mai mit. Diese Kombination ermögliche den Nutzern ein neues Sporterlebnis im Internet und biete den Werbetreibenden eine weitere attraktive Werbeplattform.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle