Deine Tierwelt legt los

Die Tier-Community “Deine Tierwelt” hat ihre Pforten nun für alle Onliner geöffnet. “Unser \’Internet der Tiere\’ bietet wirklich alles, was mit Tieren zu tun hat”, sagt Geschäftsführer Frank Schultheiss. Dazu gehören beispielsweise eine […]
Deine Tierwelt legt los

Die Tier-Community “Deine Tierwelt” hat ihre Pforten nun für alle Onliner geöffnet. “Unser \’Internet der Tiere\’ bietet wirklich alles, was mit Tieren zu tun hat”, sagt Geschäftsführer Frank Schultheiss. Dazu gehören beispielsweise eine Tier-Klinik, ein Tier-Branchenbuch und ein Experten­foren. Zudem können die Tierfreunde in rund 50.000 Kleinanzeigen (eigene Angaben) nach allen möglichen Dingen stöbern. Ansonsten können die menschliche Nutzer ihren Katzen, Vögeln, Hamstern, Hasen, Fischen, Geckos, Cha­mäleons und Schlangen bei “Deine Tierwelt” eine eigene Homepage schenken.

Bereits in der Beta-Phase wurde das Tier-Netzwerk nach Unternehmensangaben von vielen Tierfans intensiv genutzt: “Tausende von vierbeinigen oder gefiederten Freunden tummeln sich schon auf der Internet-Plattform, rund 100.000 menschliche Besucher schauten in der Probephase jeden Tag vorbei”. Betrieben wird die Tier-Community, die in einer ersten Version bereits im März dieses Jahres an den Start ging, von der Verlagsgesellschaft Der heiße Draht. Das Unternehmen wirft seit den 80er Jahren das gleichnamige Kleinzeigenblättchen auf den Markt.

“Wir wollen das Leben aller Tierhalter vereinfachen”

Neben dem Hannoveraner Medienhaus haben auch die beiden Studenten Hendrik Braun und Thorsten Wirkes ein Herz für Tiere. Ihr Tiernetzwerk hört auf den Namen “TierFC.de“. “Unter dem Motto \’Zeig’ wie sehr Du Tiere liebst!\’ wollen wir einen zentralen Online-Anlaufpunkt für die gesamte Tierfamilie aufbauen”, sagt Wirkes. Wobei der kleine Tier Family Club “mehr als nur ein weiteres soziales Netzwerk” sein soll. Die Kölner wollen die Tierbesitzer der Republik nicht nur untereinander vernetzten, sondern auch den Austausch von wissenswerten Dingen rund um die Tierhaltung ermöglichen. “Durch den \’TierFC\’ wird es kinderleicht einen Dienstleister in seiner Nähe zu finden. Zwei Klicks ersetzen stundenlanges Telefonieren”, sagt Gründer Wirkes, der früher mit seiner Freundin Katzen adoptiert und gepflegt hat und heute eine Gürtelschweife sein Eigen nennt. Mitgründer Braun hingegen steht auf Rennmäuse.

Screenshot TierFC.de

Noch in den Startlöchern steht dagegen die Tier-Community “Tierrevier.de“. Das Netzwerk will Tierfreunden künftig “eine ganzheitliche Plattform zur Verfügung stellen, die alle Aspekte der Mensch-Tier-Beziehung abdeckt”. Ansonsten buhlen bereits das Magazin “Ein Herz für Tiere” (Gong Verlag) mit der “TierCommunity” und Mediengruppe Münchner Merkur/tz mit “Tierfreunde.de” um die Herzen der Tierfans. Speziell an Hundebesitzer richten sich dagegen “dogspot.de“, “mywuff.com“, “Dogzunited“, “UnsereHunde” und “HalloHund“.

Artikel zum Thema
* Deine Tierwelt bellt, miaut und wiehert bald los
* Ein Cyberheim für Bello

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.