Tomorrow Focus steigt bei ElitePartner ein

Die Tomorrow Focus AG steigt bei der Partnervermittlung “ElitePartner” ein. Das Internet-Dickschiff sichert sich insgesamt 67 % der Anteile. Nach Unternehmensangaben zahlt Tomorrow Focus “in einer ersten Tranche 8,4 Millionen Euro für 58 […]

Die Tomorrow Focus AG steigt bei der Partnervermittlung “ElitePartner” ein. Das Internet-Dickschiff sichert sich insgesamt 67 % der Anteile. Nach Unternehmensangaben zahlt Tomorrow Focus “in einer ersten Tranche 8,4 Millionen Euro für 58 Prozent der Anteile. Zudem erfolgt zeitgleich eine Kapitalerhöhung in Höhe von einer Million Euro, für die Tomorrow Focus weitere 5% der Anteile erhält”. Wenn in den kommenden Jahren bestimmte Umsatzziele erreicht werden, legen die Münchner im besten Fall noch einmal bis zu 6 Millionen Euro drauf. Insgesamt zahlt Tomorrow Focus somit 15,4 Millionen Euro.

Arne Kahlke und Sören Kress, die Gründer von “ElitePartner” sind ebenso wie die Elitemedianet Beteiligungs GbR und Burda Digital Ventures (17 %) weiter an der Partnervermittlung beteiligt. Für diese Anteile wurde jedoch ein Optionsrecht vereinbart. ElitePartner wurde 2004 gegründet. Das Unternehmen machte im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von 4 Millionen Euro. In diesem Jahr wollen die Hamburger 10 Millionen Euro umsetzen und ein positives EBITDA erwirtschaften.

Artikel zum Thema
* Die Beteiligungen von Tomorrow Focus im Überblick
* Die Beteiligungen von Burda Digital Ventures im Überblick
* Tomorrow Focus startet Vermarktungsnetzwerk für Web-2.0-Angebote
* Burda expandiert ins Netz

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.