hiclip macht in Videos

Videos gehören seit “YouTube” und Co. inzwischen zum guten Ton im Netz. Eine eigene Video-Lösung kann sich aber nicht jeder leisten. Abhilfe schaffen in diesem Fall Fabian Jung und Kai Seefeldt mit hiclip. […]

Videos gehören seit “YouTube” und Co. inzwischen zum guten Ton im Netz. Eine eigene Video-Lösung kann sich aber nicht jeder leisten. Abhilfe schaffen in diesem Fall Fabian Jung und Kai Seefeldt mit hiclip. Hinter den sechs Buchstaben verbirgt sich eine Videoschnittstelle für Jedermann. “Unsere Partner bekommen eine komplette eigene Video-Community. Und zwar kostenlos”, sagt Jung. Hosting und Streaming der Filmchen übernehmen die Würzburger ebenfalls. Als Partner im Auge hat Jung vor allem Social Networks und Communities. Bisher haben beispielsweise “JoinR“, “eins.de” und “who is hot” angebissen.

Wenn alles glatt läuft, dürfen sich Kooperationspartner nicht nur über eine kostenlose Video-Community freuen, sondern auch über Werbeeinnahmen. Denn die Finanzierung der bunten Filmchenwelt soll über Werbung funktionieren. Die hiclip-Macher arbeiten dafür mit diversen Agenturen zusammen. Die Einnahmen teilen sie mit ihren Partnern. Beim Thema Vermarktung erhalten die beiden Gründer tatkräftige Unterstützung von ihrem Investor Peter Kabel. Neben dem ehemaligen Vorstandsboss der Kabel New Media AG sind auch Peter Schüpbach und Oliver Jung bei hiclip als Investoren mit an Bord.

Artikel zum Thema
* Die Beteiligungen von Peter Kabel im Überblick
* Die Beteiligungen von Oliver Jung im Überblick
* Die Beteiligungen von Peter Schüpbach im Überblick

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.