20 Monate harte Arbeit Sparkurs zeigt Wirkung: DailyDeal schreibt schwarze Zahlen

"Der Rückkauf mit dem anschließenden Umbau und der aufwändigen Optimierung in zahlreichen Unternehmensbereichen über die letzten 20 Monate haben sich ausgezahlt", sagt Fabian Heilemann, Mitgründer von DailyDeal. Im Oktober schrieb der Gutscheindienst erstmals schwarze Zahlen.
Sparkurs zeigt Wirkung: DailyDeal schreibt schwarze Zahlen

In den vergangenen Monaten war im Zusammenhang mit dem Gutscheinanbieter DailyDeal viel von Entlassungen, Umstrukturierungen und Co. zu lesen. Nun können Fabian und Ferry Heilemann, die das Unternehmen Anfang 2013 von Google zurückgekauft haben, erstmals wieder gute Nachrichten verkünden. Im Oktober dieses Jahres schrieb der Gutscheindienst erstmals seit seiner Gründung schwarze Zahlen, teilt das junge Berliner Unternehmen mit, dass im September 2011 nach einer wilden Wachstumsphase von Google übernommen wurdefür über 100 Millionen US-Dollar.

ds-dailydeal

“Der Rückkauf mit dem anschließenden Umbau und der aufwändigen Optimierung in zahlreichen Unternehmensbereichen über die letzten 20 Monate haben sich ausgezahlt”, sagt Fabian Heilemann. Wie genau haben die Geschwister den Schwenk geschafft? Die Berliner sprechen von deutlich reduzierten Gesamtkosten, stabile Umsätzen und moderat gestiegene Margen, die dazu geführt haben, dass nun erstmals auf Monatsbasis schwarze Zahlen verkündet werden können. Ein Blick hinter die Kulissen: Heute arbeiten noch 60 Mitarbeiter in Deutschland und Österreich für DailyDeal. Noch im August des vergangenen Jahres waren es 145 Mitarbeiter, in den Hochzeiten waren es noch mehr. Zudem verkauften die Heilemanns ihren Ableger in der Schweiz.

Im kommenden Jahr wollen die Geschwister dann auch erstmal einen Jahresüberschuss ausweisen. Sie sehen dabei ein Wachstumspotential von 5 bis 10 %. DailyDeal ist inzwischen eine Tochterfirma der Sky & Sand Holding. Zur Unternehmensgruppe der Heilemann-Brüder geho?ren unter anderem auch die E- Business-Agentur Heilemann & Co – siehe “Das verbesserte Heilemann-Imperium: DailyDeal, Localize, pepperbill und Co.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  • Opa

    Mag jemand verraten, wie viel die Boys vom Kaufpreis zurücküberweisen mussten bzw. nie gesehen haben?

  • Peter

    breakup fee: $ 105 Mio in 1st year, $ 90 Mio in 2nd year

  • shakermaker

    nur im oktober? :-) wo gibt’s genaue zahlen zu halbjahr oder quartal? oder ist das nur ein bisschen blabla pr um an frisches geld zu kommen? :-)

Aktuelle Meldungen

Alle