3 neue Deals: miacosa, CargoHero, BarkBox

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser […]
3 neue Deals: miacosa, CargoHero, BarkBox

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform. Heute geht es um miacosa, CargoHero und BarkBox.

miacosa sammelt siebenstellige Summe ein

Frisches Kapital: Der Seed Fonds II Aachen investiert gemeinsam mit der KfW Mittelstandsbank in die miacosa (www.miacosa.de), ein Shopping-Club in dem Prominente wie Ursula Karven (siehe oben) und Experten ihre Lieblingsprodukte anpreisen. Eine siebenstellige Summe fließt dabei in das Start-up. “miacosa liegt mit seinem innovativem Geschäftsmodell im E-Commerce genau am Puls der Zeit“, sagt Markus Krückemeier, Geschäftsführer der Managementgesellschaft des Seed Fonds II Aachen. “Wir sind zunächst sehr von dem erfahrenen Gründerteam überzeugt. Außerdem bietet miacosa einen Mix aus Video Commerce, Social Media-Anbindung und dem sogenannten Celebrity Shopping, den wir in diesem Umfang bisher bei keinem der Wettbewerber finden. Mit diesem Vorsprung hat miacosa extrem gute Chancen, sich erfolgreich am Markt zu etablieren.“ Zu den konkurrenten von miacosa gehören BerryAvenue (www.berryavenue.de) und Blissany (www.blissany.com).

Jens Achilles übernimmt Mehrheit an CargoHero

Anteilswechsel: Henning Lüdeker, Gründer und Geschäftsführer von CargoHero (www.cargohero.com), verkauft die Mehrheit am Online-Logistikdienstleister an Jens Achilles, CFO und Mitgründer des Unternehmens. Achilles übernimmt im Zuge der Anteilsübernahme auch die Geschäftsführung des Start-ups. Lüdeker will “sich zukünftig als Profilogistiker, Mobile-Device-Experte und Vollblut-Unternehmer weiteren eigenen Ideen und neuen beruflichen Aufgaben widmen”. Die überprüften Speditionspartner von CargoHero, sogenannte „CargoHeroes“, sind mit iPads ausgestattet, auf denen die Fahrer über die CargoHero-App die Aufträge verwalten können. Auch die Kamerafunktion der Geräte kann so gleich zu Dokumentationszwecken eingesetzt werden. Bislang ist der Dienst nur in Hamburg vertreten, eine bundesweite Ausdehnung ist zeitnah geplant.

BDMI investiert in BarkBox

Kapitalregen: Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI) investiert gemeinsam mit RRE Ventures, Lerer Ventures, Polaris Ventures und 500 Startups in BarkBox (www.barkbox.com), eine Abobox für Hundebesitzer und ihre Gefährten. “The New York-based company is using the money to build out other canine-related businesses, including BarkPost, which CEO Matt Meeker describes as a dog-specific version of BuzzFeed’s “animals” site, and BarkCare, a $199-a-year service that gives dog owners 24/7 access to vets for consultations online and over the phone. The company is also rebranding as Bark & Co”, schreibt AllThingsD.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor



  1. Mark

    Cargohero, Lüdeker ist bekannterweise der Ideengeber, Motor und Käpt’n von Cargohero und der verlässt nun das UN nach der Startphase und übergibt an den CFO….sowas hat bisher sehr selten funktioniert. Da kann man Achilles nur sehr viel Glück wünschen.



  2. TheRiddler

    Ich gebe miacosa.de max ein Jahr. Tolle Gedlverbrennungsmaschine.



  3. Constanze

    Lieber Mark, ich teile Deine Meinung, dass eine erfolgreiche Weiterführung des genialen CargoHero Konzeptes ohne den Erfinder und einen nachweislich erfolgreichen Unternehmer schwierig erscheint. Aber Jens Achilles ist seit Anfang an dabei und wird einen Plan Plan haben. Sonst würde er sicherlich nicht Henning Lüdeker seine mehrheitlichen Anteile abkaufen. Da ich, als Assistenz von Henning Lüdeker, bereits erfolgreich vier schwierige Sanierungsjobs durchführen durfte, weiß ich, Henning Lüdeker ist in der Sache hart, klar, ehrlich und nebenbei, er macht grundsätzlich kein negatives Geschäft! Daher glaube ich, es wird seinen Grund haben, warum er JETZT sein “Baby” CargoHero verkauft hat.



  4. Mike

    Seitwann sind Promis ein USP? Was passiert wenn Heidi Klum und als nächstes Dieter Bohlen einen Kleidungsshop eröffnen? Dann bekriegen die sich nämlich, denn der Ramsch kommt eh aus Osteuropa oder China. Es braucht endlich mal nen richtigen 50x Exit anstatt dieser Nullsummenfiresale-Exits.



  5. Jochen / London

    Chapeau! Hier scheint einer nicht nur innovativ zu sein, sondern auch zu wissen, wann es Zeit für einen (noch) guten Exit ist. Denkt an meine Worte, wenn die PR Mitteilungen von Hermes, parcello, cabtus etc. bekannt werden. Wir sollten Henning Lüdeker im Blick behalten!

  6. Pingback: Die Woche im Rückblick: Axel Hesse, edelight, Burda, GSVA :: deutsche-startups.de

  7. Pingback: Hundewunderbox und Mauz & Wauz eifern BarkBox nach :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

7 Tage - 10 Artikel Coca Cola, Jurato und Co. – Die News der Woche

7 neue Deals SimScale, gastronovi, Harimata und Co. sammeln Kapital ein

Start-up-Radar MyDog365 bietet jeden Tag neue Ideen für Hund und Mensch

Videointerview Wie MyCouchbox die Wundertüte ins Netz brachte