Einsatz verdreifacht: Samwer-Brüder verkaufen Facebook-Anteile

Nach dem deutschen Facebook-Gesellschafter Thomas Heilmann steigen nun auch Marc, Oliver und Alexander Samwer (auch an deutsche-startups.de beteiligt) beim derzeitigen Übernetzwerk Facbook aus. “Wir haben unsere Anteile an Facebook verkauft, weil wir uns […]

Nach dem deutschen Facebook-Gesellschafter Thomas Heilmann steigen nun auch Marc, Oliver und Alexander Samwer (auch an deutsche-startups.de beteiligt) beim derzeitigen Übernetzwerk Facbook aus. “Wir haben unsere Anteile an Facebook verkauft, weil wir uns auf den Frühphasen- und Wachstumsbereich konzentrieren”, sagt Oliver Samwer gegenüber dem “manager magazin“. Nach Berechnungen des Wirtschaftsblattes dürften die Samwer-Brüder ihren Kapitaleinsatz “etwa verdreifacht haben”. Anfang 2008 stiegen die Samwers bei Facebook ein. Auf der Homepage des European Founders Fund wird das Engagement bei Facebook als “Personal investment by Marc, Oliver and Alexander Samwer” geführt.

Über die Höhe des Investments gibt es keine offiziellen Angaben. Die Beteiligung sei “signifikant” liege aber nicht ganz so hoch wie die von Microsoft, sagte Alexander Samwer Anfang 2008 gegenüber “Spiegel Online“. Das Softwarehaus hatte 240 Millionen Dollar für 1,6 % an Facebook bezahlt. In einer spektakulären Infografik über die Bewertungshistorie von Facebook ist davon die Rede, dass die Samwer-Brüder bei einer Bewertung von 15 Milliarden US-Dollar insgesamt 15 Millionen in das damals in Deutschland unterrepräsentierte Network investierten. Die aktuelle Bewertung von Facebook liegt bei rund 50 Milliarden Dollar.

Erfolg in Serie

Zuletzt sorgten die Samwers mit dem Aufbau und dem spektakulären Verkauf von CityDeal an das US-Vorbild Groupon im In- und Ausland für Aufsehen. Vor ihrem Einstieg bei Facebook hatten die drei Brüder auch den deutschen Facebook-Klon studiVZ mit aufgebaut und an die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck verkauft. Zu guter Letzt waren die Samwer-Brüder auch beim Social Network Lokalisten aktiv – dieses gehört inzwischen ProSiebenSat.1. Mit sozialen Netzwerken hatte das Trio somit mehrmals Erfolg!

Tipp: deutsche-startups.de bei Facebook

Artikel zum Thema
* Millionenschwerer Exit: Groupon schluckt deutschen Klon CityDeal
* Lokalisten-Gründer und Samwer-Brüder verkaufen an ProSiebenSat.1

Alexander Hüsing

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Eins muss man den Jungs lassen – sie haben einfach ein gutes Gespür und immer ein perfektes Timing. Denke es ist der ideale Zeitpunkt auszusteigen. Bei einem weiteren hinauszögern steigt das Risiko überproportional zum erwarteten Mehrerlös.



  2. Oli

    Da kannst davon ausgehen dass der Börsengang Next Year holprig wird, wenn fb das Wachstum nicht gebacken kriegt. Die Jungs glauben da nicht dran.



  3. Katia

    Der Link in Zeile 6 führt nicht zum “Manager-Magazin”, sondern zum “Tagesspiegel”.



  4. Max

    Den Jungs ist vermutlich der dicke Spatz in der Hand lieber als die Taube auf dem Dach. Den perfekten Zeitpunkt zum Ausstieg gibt es bei nahezu keinem Investement, genau so wenig wie den perfekten Einstieg. Auf jeden Fall Glückwunsch für die ziemlich gute Entwicklung des Investments.



  5. Markus

    “Da kannst davon ausgehen dass der Börsengang Next Year holprig wird, wenn fb das Wachstum nicht gebacken kriegt. Die Jungs glauben da nicht dran.”

    Da glaubt keiner mit Sinn und Verstand daran, zumindestens ich nicht. Das FB so überbewertet wurde/wird, liegt m.E. daran, dass diese sog. “Spezialisten” entweder zu alt sind und überhaupt nicht wissen was dieses Facebook ist, von dem alle reden oder das sie jung sind und glauben sie seien klüger als der Rest obwohl sie trotzdem keine Ahnung haben. Aus der Geschichte müsste man eigentlich lernen das Internetunternehmen sehr wackelig sind und schneller untergehen können als man glaubt…



  6. Ö

    3x is fast ein bisschen wenig, oder? aber sie sind ja auch recht spät eingestiegen.



  7. Oli

    Was heißt da glaubt keiner dran. Die Mehrheit glaubt dass der laden weiter abgeht. Nett gehypt vom Main Stream das ganze. Bei groupon riecht es auch klar nach Ärger. Ich spekuliere drauf dass sie schon Wachstums Probleme haben, die der asiatische Markt abfedern soll. Aber die Asiaten Zicken rum und oli kann seine Nummer nicht durchziehen ;) groupon bleibt auch spannend:

    http://www.marbridgeconsulting.com/marbridgedaily/2011-02-17/article/43519/rumor_groupon_tencent_jv_faces_corporate_culture_clash



  8. leif

    Von der Philosophie her bin ich kein Freund von den Samwers den Copy&Paste Brüdern. Aber was Geschäfte angeht haben die es wirklich drauf, das muss man denen lassen. Ich würde mich echt freuen wenn die dieses Potential mal in eine neue Idee investieren würden. Das würde mich wirklich überraschen, aber denke da für sind die zu sehr auf schnellen Gewinn getrimmt. Dennoch in Deutschland kommt keiner mit denen auch nur ansatzweise mit.

  9. Pingback: The Samwer Brothers make a killing after selling their Facebook stake from 2008

  10. Pingback: The Samwer Brothers Make A Killing After Selling Facebook Stake From 2008 | JetLib News

  11. Pingback: The Samwer Brothers Make A Killing After Selling Facebook Stake From 2008 | edmarcaffyn

  12. Pingback: Major Facebook Investors In Europe Cash Out

  13. Pingback: Major Facebook Investors Cash Out – Facebook Is Down

  14. Pingback: Oh, Sugar! » The Samwer Brothers Make A Killing After Selling Facebook Stake From 2008

  15. Pingback: The Samwer Brothers Make A Killing After Selling Facebook Stake From 2008 | Bitmag

  16. Pingback: Facebook Roundup: President Obama, Vitrue, Messages, Places, Photos, Events, Causes, Justin Bieber and More

  17. Pingback: Computer Font » Blog Archive » Facebook Roundup: President Obama, Vitrue, Messages, Places, Photos, Events, Causes, Justin Bieber and More

  18. Pingback: Man vs Facebook | man vs facebook

  19. Pingback: The Samwer Brothers Make A Killing After Selling Facebook Stake From 2008 | geosync.net

  20. Pingback: DataBytez.com | Latest News on Technology, Science, Entertainment » The Samwer Brothers make a killing after selling their Facebook stake from 2008



  21. Boris Scheider

    Jetzt auszusteigen ist doch nicht wirklich die weiseste Entscheidung. Wieso nicht warten bis zum IPO? Vielleicht brauchen die Herren ja Cash für ein neues großes Ding!?

  22. Pingback: The Samwer Brothers Make A Killing After Selling Facebook Stake From 2008 | Tech stuff center

  23. Pingback: Investitionsindex – 2/2011 :: deutsche-startups.de

  24. Pingback: The Samwer Brothers Make A Killing After Selling Facebook Stake From 2008 | Mind Spew

  25. Pingback: Major Facebook Investors Cash Out - AllFacebook

Anzeige

Aktuelle Meldungen

7 Tage - 10 Artikel studiVZ, Löwen, Pitch Decks (und mehr News der Woche)

Konsolidierung geht weiter Rebelle sammelt nun auch TrendU-Nutzer ein

Infografik 6 Mythen rund um Social Sharing eindeutig widerlegt

#followfriday Jetzt @ChristaGoede, @jhmjacob und @tomrules folgen