Steuern

Gastbeitrag Steuererklärung: Das verändert sich für Startups

Steuererklärung: Das verändert sich für Startups
Freitag, 12. Januar 2018 ds-Team

Die Enthüllungen der Panama Papers im vergangenen Jahr läuteten im Kampf gegen Steuerhinterziehungen die nächste Runde ein. Vielfache Änderungen in der Buchhaltung sollen dabei helfen: Wer mehr als zehn Prozent einer ausländischen Gesellschaft sein Eigen nennt, hat nun Anzeigepflicht.

Gastbeitrag von Leah Marie Zeppos Finanzen smart managen – das sollten Gründer wissen

Finanzen smart managen – das sollten Gründer wissen
Mittwoch, 13. September 2017 ds-Team

Eine der häufigsten Fragen, die sich vielen Existenzgründern am Anfang stellt, ist die nach der Business-Kategorie: Freelancer oder Gewerbetreibender – danach richten sich letztlich deine Steuern. Wie aber findest du heraus, welche Art auf dein Business zutrifft und welche Kosten damit verbunden sind?

Gastbeitrag von Paul-Alexander Thies Das ultimative ABC der Gründer-Buchhaltung

Das ultimative ABC der Gründer-Buchhaltung
Dienstag, 14. März 2017 ds-Team

Hier gibt es alle wichtigen Begrifflichkeiten aus dem Finanz- und Rechnungswesen zusammen. Von A wie Angebot über M wie Mehrwertsteuer und Z wie Zinsen. Zur Mehrwertsteuer: Unter Mehrwertsteuer versteht man die Umsatzsteuer, die Endverbrauchern zum eigentlichen Preis der Ware aufaddiert wird.

Mit Zasta nie mehr Belege suchen Hier kommt die “automatische Steuererklärung”

Hier kommt die “automatische Steuererklärung”
Mittwoch, 8. März 2017 Alexander Hüsing

Bei Zasta können Onliner ihre Steuererklärung machen. Geführt wird Zasta, das bisher noch nicht öffentlich in Erscheinung getreten ist, von bajomi-Macher Michael Potstada und Ruven Klöcker. Letzterer ist Finanzberater bei der Kanzlei Klöcker, Knippenberg & Partner.

Gastbeitrag von Paul-Alexander Thies Steuerirrtümer von Gründern: Drei Lösungen für Startups

Steuerirrtümer von Gründern: Drei Lösungen für Startups
Montag, 6. März 2017 ds-Team

In Sachen Umsatzsteuer spielen Startups die Rolle des Treuhänders, indem sie von ihren Kunden die Steuern kassieren, um sie an das Finanzamt weiterzugeben. Korrekte Angaben bei den Voranmeldungen erleichtern die hausinterne Buchhaltung und die Arbeit der Finanzbeamten.

Gastbeitrag von Paul-Alexander Thies Steuern sparen – wertvolle Tipps für Gründer

Steuern sparen – wertvolle Tipps für Gründer
Freitag, 17. Februar 2017 ds-Team

Die frische Gründungsphase ist hart: Auf dem Geschäftskonto steigen die Ausgaben, während der Betrieb und somit die Einnahmen noch gar nicht richtig losgehen. Bei der Existenzgründung kommen viele Kosten auf Unternehmer zu.

Gastbeitrag von Paul-Alexander Thies Steuern: 5 Änderungen, die Gründer kennen müssen

Steuern: 5 Änderungen, die Gründer kennen müssen
Donnerstag, 19. Januar 2017 ds-Team

Deutschland ist mit seinen Steuerregelungen ein großes bürokratisches Buchhaltungs-Labyrinth. Die neusten Änderungen sind erste Schritte zur Vereinfachung. Davon profitieren nicht nur Startups und die Finanzverwaltung, sondern vor allem der Arbeitnehmer.

Gastbeitrag von Andrea Lackner Steuererklärung: Die größten Kostenfaktoren für Start-ups

Steuererklärung: Die größten Kostenfaktoren für Start-ups
Freitag, 27. Mai 2016 ds-Team

Gerade für Gründer und Startups kann eine Steuernachzahlung existenzbedrohend sein. Um solche Schuldenberge zu vermeiden, sollte die Steuererklärung daher jedes Jahr pünktlich abgegeben werden und für die einzelnen Posten Rücklagen geschaffen werden.

Steuertipps für Gründer

Steuertipps für Gründer
Freitag, 8. November 2013 ds-Team

Steuertipps für Gründer – Gastbeitrag von Hans Wiedemann, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in der Kanzlei MDS MÖHRLE & Partner. Bei der Gründung eines Unternehmens stellen sich einige wichtige steuerliche Fragen, die jeder Gründer vor […]