Startup challenges

Startup Challenges Frameworks und Methoden, die Gründer kennen sollten

Frameworks und Methoden, die Gründer kennen sollten
Dienstag, 10. Mai 2016 Elke Fleing

Gastbeitrag von Wolfgang Wopperer-Beholz: Die Revolution ‘Internet’ ist vorbei, die Früchte für Entrepreneure hängen höher. Jetzt heißt es zu lernen, wie man 2016 als Gründer erfolgreich sein kann. Dabei helfen neue Frameworks und Methoden, die zwei Jahrzehnte Erfahrung destillieren.

Startup Challenges Eine coole Canvas macht noch kein erfolgreiches Startup

Eine coole Canvas macht noch kein erfolgreiches Startup
Dienstag, 3. Mai 2016 Elke Fleing

Gastbeitrag von Patrick Stähler, einem der Urväter des Business Model-Denkens und Autor von ‘Das Richtige gründen’ in dem es um die Werkzeuge und Tools geht, die mittlerweile Entrepreneuren zur Verfügung stehen: Was können diese Tools und Canvas-Werkzeuge? Was nicht?

Startup Challenges So knackt man das Henne-Ei-Problem bei Plattform-Businesses

So knackt man das Henne-Ei-Problem bei Plattform-Businesses
Dienstag, 12. April 2016 Elke Fleing

Heute stellt Matthias Walter 7 Strategien vor, wie der für Plattform-Geschäftsmodelle wichtige Netzwerkeffekt angeschoben werden kann und wie man das bei Plattformen gefürchtete ‘Henne-Ei-Problem’ bezüglich der kritischen User-Masse, die es zu erreichen gilt, löst.

Startup Challenges Endlich ein Canvas für Plattform-Geschäftsmodelle

Endlich ein Canvas für Plattform-Geschäftsmodelle
Dienstag, 5. April 2016 Elke Fleing

Matthias Walter stellt das Platform Business Model Canvas vor, das er für skalierende Plattform-Geschäftsmodelle entwickelt hat. Das P-BMC zum Business Modeling einzusetzen empfiehlt sich dann, wenn eine Plattform Mittlerfunktion zwischen allen am Geschäft Beteiligten einnimmt.

Startup Challenges Value Proposition Design: So etabliert man eine Love Brand

Value Proposition Design: So etabliert man eine Love Brand
Dienstag, 29. März 2016 Elke Fleing

Gastbeitrag von Tobias Körner: Die Suche nach dem idealen Geschäftsmodell ist oft schwierig: Welche Bedürfnisse haben potenzielle Kunden, welche Erwartungen die Nutzer an ein Produkt oder einen Service? Value Proposition Design soll bei der Beantwortung der Fragen helfen.

Startup Challenges Business Model Canvas: 27 praktische Fallbeispiele

Business Model Canvas: 27 praktische Fallbeispiele
Dienstag, 22. März 2016 Elke Fleing

Hier ist reichlich Gelegenheit, sich die Geschäftsmodelle diverser Companies in Business Model Canvasses anzusehen. Das BMC ist so grundlegend, dass man es gar nicht oft genug praktisch angewandt studieren kann. 27 Praxisbeispiele und 3 Tutorials harren Eurer Aufmerksamkeit.

Startup Challenges Business Model Canvas – die Mutter aller Canvases

Business Model Canvas – die Mutter aller Canvases
Dienstag, 15. März 2016 Elke Fleing

Bei dem Wort ‘Canvas’ denkt heute jeder aus dem Startup-Ökosystem an den Business Model Canvas von Alex Osterwalder & Co. Eine Inflation von nachkommenden Tools orientiert sich an ihm und trägt ‘Canvas’ im Namen – was aber zeichnet den Business Model Canvas aus? Ist er wirklich so großartig?

Startup Challenges Prototyping: Fake it ’til you make it

Prototyping: Fake it ’til you make it
Dienstag, 8. März 2016 Elke Fleing

Durch die Maßnahmen der vorigen Beiträge hat Euer Produkt-Idee Kunden-Problem-Fit erreicht. Nun gilt es, Prototypen zu bauen und mit ihnen einen Problem-Lösungs-Fit zu validieren. Dann habt ihr eure Kunden, ihr Problem und eure Lösung dafür validiert und Euer Produkt ist fit für den Markt.

Startup Challenges Customer Development: Und was soll ich die Kunden fragen?!

Customer Development: Und was soll ich die Kunden fragen?!
Dienstag, 1. März 2016 Elke Fleing

Das coolste, schönste und ‘nützlichste’ Produkt taugt nichts. Gar nichts – wenn niemand es haben bzw. nutzen will. Mit Versuchen, Produkte zu verkaufen, für die es keinen Bedarf gibt, werden Milliarden versenkt. Wie aber entwickelt man Produkte, die reißenden Absatz finden?

Startup Challenges Das Experiment Board hilft: Findet Euer Produkt überhaupt Kunden?

Das Experiment Board hilft: Findet Euer Produkt überhaupt Kunden?
Dienstag, 23. Februar 2016 Elke Fleing

Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Experiment Board, einem Tool für Gründer und Gründerteams in frühen Gründungsphasen. Dieses Tool ist insbesondere dafür gedacht, wenn man von Anfang an die Kunden in die Entwicklung eines neuen Produkts miteinbezieht:

Startup Challenges Rockt eure Produkt-Optimierung mit dem Product Field

Rockt eure Produkt-Optimierung mit dem Product Field
Dienstag, 16. Februar 2016 Elke Fleing

Im dritten Teil über das coole Tool ‘Productfield’ gibt’s ein bisschen Voodoo. Es geht um Kraftfelder rund um Euer Produkt, die sich wie von selbst – na gut: per Tool ;-) – aufbauen und die Ihr verändern könnt, um die Weichen deutlich stärker Richtung Erfolg zu stellen.

Startup Challenges Product Field: So funktioniert die Validierung

Product Field: So funktioniert die Validierung
Dienstag, 9. Februar 2016 Elke Fleing

Im zweiten Beitrag zur Nutzung des Product Fields geht es nun an den Check des Produktdenkens: Wir zeigen euch, wie ihr mir dem Product Field validiert, ob euer Produktdenken konsistent ist, wo es eventuell Lücken oder Unstimmigkeiten enthält und ob ihr Core/Context Fit habt.

Startup Challenges Product Thinking mit dem Product Field – so geht es!

Product Thinking mit dem Product Field – so geht es!
Dienstag, 2. Februar 2016 Elke Fleing

Produktentwicklung ist komplex, ob in Startups oder etablierten Unternehmen. Auch wenn Design Thinking, Lean Startup & Co. Anderes suggerieren: Echtes Product Thinking braucht mehr als eine Handvoll Best Practices und Metriken. Einen Rahmen dafür bietet das Product Field.

Startup-Challenges Kreativität: So kommt man auf richtig gute Ideen

Kreativität: So kommt man auf richtig gute Ideen
Dienstag, 26. Januar 2016 Elke Fleing

Oh, Ihr habt keine Dusche, sondern eine Badewanne? Tja, dann wird das nichts mit neuen Ideen – weiß ja jeder, dass diese nur spontan unter der Dusche geboren werden. Und auch da nur von denen mit kreativem Gen. – Bullshit! Zur Ideen-Kreation gibt’s Methoden. Für jeden. Jede Menge.