Joonko

15 Startups, von denen wir ganz große Dinge erwarten

15 Startups, von denen wir ganz große Dinge erwarten

15 Startups, von denen wir ganz große Dinge erwarten
Montag, 13. Januar 2020
VonAlexander Hüsing

2020 wird das Jahr von AnyDesk, Choco, Climate Labs, CoachHub, Enpal, Joonko, Klang, Peat, Personio, Pitch, Sanity Group, Sennder, Tourlane, Urban Sports Club und Vaha. Da sind wir uns ganz sicher! Wir können uns aber auch irren, Was meint Ihr?

“Wir haben die wesentlichen Kennzahlen verdoppelt, ohne an Agilität zu verlieren”

“Wir haben die wesentlichen Kennzahlen verdoppelt, ohne an Agilität zu verlieren”

“Wir haben die wesentlichen Kennzahlen verdoppelt, ohne an Agilität zu verlieren”
Freitag, 27. Dezember 2019
VonAlexander Hüsing

Raisin aus Berlin ist ein echter Überflieger. “Dieses Jahr ist für Raisin von vielen individuellen Erfolgen gekennzeichnet. Herausragend war der Abschluss der Series-D Finanzierungsrunde”, sagt Mitgründer Tamaz Georgadze. Das Fintech hat aber noch viel vor: “Im kommenden Jahr treten wir in den US-Markt ein”.

10 millionenschwere Startups, die jeder kennen sollte

10 millionenschwere Startups, die jeder kennen sollte

10 millionenschwere Startups, die jeder kennen sollte
Freitag, 11. Oktober 2019
VonAlexander Hüsing

In der millionenschweren Startup-Welt tummeln sich viele Neugründungen und Grownups, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben. deutsche-startups.de präsentiert deswegen einmal wieder einige richtig heiße Startups, die viel mehr Menschen kennen sollten.

10 Millionen Euro für Finanzportal Joonko – Alle Deals des Tages

10 Millionen Euro für Finanzportal Joonko – Alle Deals des Tages

10 Millionen Euro für Finanzportal Joonko – Alle Deals des Tages
Montag, 16. September 2019
VonSümeyye Algan

Im aktuellen #DealMonitor (16. September), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das digitale Finanzportal Joonko, das der Berliner FinTech-Gruppe Finleap gehört, sichert sich von Raisin und Ping An eine Finanzierung in Höhe von 10 Millionen Euro.