#StartupsToWatch

Localyze – und “globale Mobilität” wird möglich

Das Hamburger Startup Localyze sollte jeder wirklich auf dem Schirm haben. General Catalyst, Visionaries Club und Frontline Ventures investierten kürzlich 35 Millionen US-Dollar in das junge HR-Unternehmen, das von Hanna Asmussen, Lisa Dahlke und Franzi Löw gegründet wurde.
Localyze – und “globale Mobilität” wird möglich
Freitag, 14. Oktober 2022VonAlexander Hüsing

Zu den vielen Startups, die man unbedingt im Blick behalten sollte, gehört das Hamburger Startup Localyze. Das Unternehmen, 2018 von Hanna Asmussen, Lisa Dahlke und Franzi Löw gegründet, unterstützt “Unternehmen bei Herausforderungen rund um die globale Mobilität von Mitarbeitern”. Gemeint sind damit alle Prozesse rund um Themen wie Relocation, Visumsverlängerungen bis zu Transfers zwischen Niederlassungen.

Und das Konzept kommt an! “Localyze has helped more than 10.000 people relocate, making the lives of HR teams and employees much easier along the way. Over the last years, we have partnered with over 300 companies to help them unlock their global talent pool”, teilt das Unternehmen im Zuge der letzten Investmentrunde in eigener Sache mit. General Catalyst, Visionaries Club, Web Summit Fund und Frontline Ventures investierten kürzlich 35 Millionen US-Dollar in Localyze. Zuvor flossen bereits 12 Millionen Dollar in das Unternehmen.

Im Zuge der letzten Investmentrunde übernahm das Localyze-Team zudem TruePlan aus San Francisco. Das junge US-HR-Tech Startup mit etwa 20 Mitarbeiter:innen soll dabei helfen, dass Localyze in den USA Fuß fassen kann. Zu den Kunden der Jungfirma gehören derzeit Unternehmen wie Personio, Wayfair, Thoughtworks, Tier Mobility, Freenow, Babbel und DeepL. Zuletzt konnte das Unternehmen dabei nach eigenen Angaben stark wachsen:  Der Umsatz habe sich zuletzt versechsfacht und der Kundenstamm mehr als verdreifacht haben.

Tipp: Mehr aufstrebende Startups gibt es in unserer Startups To Watch-Rubrik.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Localyze

 

 

 

 

Alexander Hüsing

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.