#Podcast

#EXKLUSIV Flink liegen drei Übernahmeangebote vor

Der junge Flash-Supermarkt Flink geht in der aktuellen Milliardenschlacht im Boom-Segment etwas unter. Eine große Investmentrunde - jenseits von 100 Millionen Euro - sollte bald kommen, sonst verliert Flink den Anschluss. Vielleicht kommt es aber auch ganz anders - und ein Wettbewerber übernimmt die Jungfirma.
#EXKLUSIV Flink liegen drei Übernahmeangebote vor
Dienstag, 1. Juni 2021Vonds-Team

Die Gorillas Wars, der Kampf der schnellen Supermärkte, sind im vollen Gange. Vorreiter Gorillas sucht derzeit 1 Milliarde US-Dollar frisches Kapital. Der türkische Wettbewerber Getir, der bald in Berlin starten möchte, sucht derweil 500 Millionen Dollar. Zudem drängen Delivery Hero, Lieferando und Co. auf den deutschen Markt.

Der Flash-Supermarkt Flink geht in dieser Milliardenschlacht derzeit etwas unter. Target Global und die Alt-Investoren Northzone, Cherry Ventures und TriplePoint Capital investierten zuletzt zwar beachtliche 52 Millionen US-Dollar in Flink, im Reigen der großen Anbieter ist dies aber bisher vergleichsweise wenig Kapital. Eine große Investmentrunde – jenseits von 100 Millionen Euro – sollte somit bald kommen, sonst verliert Flink, das insbesondere von Christoph Cordes, Oliver Merkel und Julian Dames vorangetrieben wird, den Anschluss in diesem Boom-Segment.

Vielleicht kommt es aber auch ganz anders. Nach unseren Informationen liegen dem Flink-Team derzeit drei Übernahmeangebote vor – unter anderem wohl von Gorillas und Getir. Mehr im Insider-Podcast.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Flink