#Interview

“Es gab in der Seedrunde Investoren, die uns abgesagt haben”

Das Münchner Unicorn Personio gehört zu den heißesten Startups des Landes. Die Unternehmensbewertung der Jungfirma stieg zuletzt auf beachtliche 1,7 Milliarden Dollar. "Ein Unicorn-Status, ist eine Bewertung, aber nichts, dass man als Unternehmen feiern sollte", sagt Gründer Hanno Renner.
“Es gab in der Seedrunde Investoren, die uns abgesagt haben”
Mittwoch, 12. Mai 2021Vonds-Team

In unserem Interview-Podcast ist diesmal Hanno Renner, Gründer von Personio, zu Gast. Insgesamt flossen bereits 250 Millionen Dollar in das HR-Startup. Die Unternehmensbewertung der Münchner Jungfirma stieg zuletzt auf beachtliche 1,7 Milliarden Dollar. Aktuell positioniert sich Personio als “ganzheitliche HR-Software für kleine und mittelständische Unternehmen mit bis zu 2.000 Mitarbeitern”. Das Grownup verfügt nach eigenen Angaben bereits über 3.500 Kunden. 700 Mitarbeiter:innen wirken derzeit für Personio.