#DealMonitor

Staffbase sammelt 145 Millionen ein – 468 Capital und Target Global planen Spac-IPO – Beyond Black investiert in Betteries

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um Staffbase, Betteries, Theion, Gratisbroker und Finanzen.net, 468 Capital, Target Global und fabfab.
Staffbase sammelt 145 Millionen ein – 468 Capital und Target Global planen Spac-IPO – Beyond Black investiert in Betteries
Montag, 29. März 2021Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 29. März werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Staffbase 
+++ Der Private-Equity-Geldgeber General Atlantic investiert gemeinsam mit den Altinvestoren Insights Partners und e.ventures 145 Millionen US-Dollar in Staffbase. Das Chemnitzer Startup, 2014 gegründet, entwickelt eine Plattform, mit der Unternehmen ohne großen Aufwand eigene Mitarbeiter-Apps für den internen Gebrauch erstellen können. Über diese können die Nutzer etwa Nachrichten verschicken oder Schulungsvideos abrufen. Zu den Staffbase-Kunden gehören unter anderem Adidas, Ikea und Volvo. Zuvor flossen bereits 50 Millionen Dollar in das Unternehmen, das von Frank Wolf, Lutz Gerlach und Martin Böhringer gegründet wurde. Zu den Investoren gehören ansonsten Kizoo Technology Capital und Capnamic Ventures, die auch weiter an Bord bleiben. Gerade erst fusionierte Staffbase mit seinem kanadischem Wettberber Bananatag, der 2011 an den Start ging. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 450 Mitarbeiter. 2019 erwirtschaftete Staffbase einen Umsatz in Höhe von rund 10,2 Millionen Euro. Der Jahresfehlbetrag lag bei 9,6 Millionen. Schon 2019 lag die Bewertung von Staffbasse im dreistelligen Millionenbereich. So langsam soll sich die Jungfirma dem Unicorn-Status nähern.

Anzeige
+++ In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über neue Startups. Alle Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der Startup-Szene. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar abonnieren und 30 Tage kostenlos testen!

Betteries
+++ Der ClimateTech-Investor Beyond Black, Factor[e] Ventures und das Family Office Isar (Michaela und Magnus Harlander) investiert 2,1 Millionen Euro in das Berliner Startup Betteries. Das junge Unternehmen kümmert sich um das Upcycling von E-Auto-Batterien. “We offer a flexible range of 2nd life battery and mini-grid storage solutions for individual, enterprise, and community use. Our patented modular design makes it easy to capture, store, swap and go”, teilt die Jungfirma mit.

Theion
+++ Spreadshirt-, Circ- und Delivery Hero-Gründer Lukasz Gadowski investiert gemeinsam mit Thomas Andrae und Benjamin Braun in das Berliner Batterie-Startup Theion. Das Unternehmen entwickelt Quasi-Solid-State-Batterie für E-Autos. Theion wurde 2020 von Florian Ruess und Marek Slavik gegründet.

EXITS

Gratisbroker
+++ Der Wirtschaftsdienst Finanzen.net, gehört zu Springer, übernimmt den Münchner Neobroker Gratisbroker – siehe Finanz-Szene.de. “Der Deal verweist auf einen spannenden Trend – nämlich dass die großen B2C-Finanzportale mehr und mehr dazu übergehen, ihre Communities mit eigenen digitalen Investmentangeboten zu bedienen”, heißt es im Artikel zur Übernahme. Gratisbroker wurde 2018 von Stefan Mross, Malte Rubruck und Philipp Röben gegründet.

STOCK MARKET

468 Capital
+++ Der junge Berliner Kapitalgeber 468 Capital, hinter dem unter anderem Ex-Rocket Internet-Macher Alexander Kudlich steckt, plant eine Special Purpose Acquisition Company (Spac) an die Börse (Frankfurt am Main) zu bringen. “Nicht ausgeschlossen, dass die Berliner auch die unternehmerische Führung in die Hand nehmen. Man verfolgt große Pläne” – schreibt die “Welt am Sonntag“. Bei einem Spac-Prozess geht es darum, eine Firmenhülle an die Börse zu bringen und dann Unternehmen aufzukaufen und mit dieser Firmenhülle zu verschmelzen. 300 Millionen Euro sind wohl als Zielgröße anvisiert.

Target Global Acquisition I
+++ Und auch der Berliner Geldgeber Target Global plant einen Spac-IPO (New York). Zielgröße sind hier 250 Millionen US-Dollar. “Die Spac soll an der New Yorker Börse unter dem Symbol TGAAU listen, die Credit Suisse begleitet den Börsengang” – berichtet FinanceFWD.

fabfab
+++ Das junge Unternehmen fabfab, das europaweit Shops rund um Stoffe und Meterware betreibt, denkt über eine Spac-IPO nach. “Wir schauen global nach Wachstumskapital in Höhe eines zweistelligen Millionenbetrags und schauen uns dabei auch Spacs an”, sagte Firmenchef Andreas Seifert gegenüber mit Reuters. Bei einem Spac-Börsengang verschmilzt ein Unternehmen mit einer börsennotierten leeren Firmenhülle. Spac steht für Special Purpose Acquisition Company.

PODCAST

Insider #98
+++ Schon die neue Insider-Ausgabe mit Sven Schmidt gehört? In der aktuellen Folge geht es um: Amazd, Pitch, Planet A Ventures, Dance, Blok, likeminded, GraphCMS, Klaus Hommels, Fit Analytics, Patient 21, Enpal, Babbel, Volocopter, Lampenwelt, About You und Mister Spex.

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Amazon Music – Apple Podcasts – Castbox – Deezer – Google Podcasts – iHeartRadio – Overcast – PlayerFM – Podimo – Spotify – SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74