#DealMonitor

Global Brain investiert in Cognigy – autoRetouch bekommt 3,2 Millionen

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um Cognigy, autoRetouch, Boomerank, Horn & Cosifan und PK Office.
Global Brain investiert in Cognigy – autoRetouch bekommt 3,2 Millionen
Freitag, 29. Januar 2021Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 29. Januar werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Cognigy
+++ Der japanische Geldgeber Global Brain investiert eine ungenannte Summe in Cognigy. Der britische Geldgeber DN Capital, der dänische Venture Capatalist Nordic Makers und Inventures aus München investieren bereits in das KI-Startup. Das Düsseldorfer Unternehmen, das 2016 von Philipp Heltewig und Sascha Poggemann gegründet wurde, entwickelt einen Künstliche Intelligenz-Service, Kundenanfragen zu managen. Zu den Kunden zählen Bosch, Daimler und Henkel.

autoRetouch
+++ Der traditionsreiche Modehändler Breuninger investiert 3,2 Millionen Euro in das Stuttgarter Startup autoRetouch. Bei autoRetouch dreht sich alles um Bildbearbeitung. Das Startup, das von Alex Ciorapciu und Julian Eckerle gegründet wurde, nennt sich selbst: ”The first end-to-end, automated image processing platform”. Schwerpunkt ist dabei die Modewelt. Mit wenigen Klicks man über autoRetouch jeder Bilder freistellen und an seinen eigenen Stil anpassen.

Boomerank
+++ tecnet equity, Pioneers Ventures, das Investment-Vehikel von startup300 und Unternehmer Patrick Pöschl investieren eine sechsstellige Summe in das niederösterreichische Startup Boomerank – siehe der brutkasten. Hinter Boomerank verbirgt sich eine Software as a Service-Lösung, die als “intelligenter Assistent für E-Commerce Anbieter” dienen soll. Das junge Wiener Unternehmen wird von Sebastian Schwelle, Robert Böhm, Walter Sagmeister und Benjamin Pazdernik geführt.

FUSION

Horn & Cosifan / PK Office
+++ Die beiden Systemhäuser Horn & Cosifan (1993  gegründet) sowie PK Office (2007 gegründet) schließen sich unter der Mehrheitsbeteiligung von Harald Quandt Industriebeteiligungen (HQIB) und durch Beteiligung von Cadence Growth Capital (CGC) zusammen. “Die neue Gruppe positioniert sich damit als ein führender überregionaler Full-Service-Anbieter und strategischer Partner für passgenaue und komplexe IT-Lösungen aus einer Hand. Im Fokus stehen unter anderem Managed-IT- und Managed-Print-Services, sowie Cloud und IT-Security”, teilt das Unternehmen mit. Die Firmen agieren künftig gemeinsam am Markt. Marken und Standorte bleiben eigenständig, die Geschäftsführungen unverändert.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74