#Interview “Weniger schimpfen, dass der Staat mehr machen muss”

"Ich würde mir wünschen, dass es noch mehr Kooperationen mit den Behörden geben würde, die dann helfen könnten, die internationalen Top-Talente nach Köln zu holen und es da schnellere Prozesse gäbe", sagt Greator-Macher Alexander Müller.
“Weniger schimpfen, dass der Staat mehr machen muss”

Das Kölner Unternehmen Greator wandelte sich in den vergangenen Jahren von einer simplen Event-Company zum digitalen Coaching-Anbieter. Inzwischen arbeiten über 120 Mitarbeiter für Greator, das zuletzt einen achtstelligen Umsatz einfahren konnte. Im Interview mit deutsche-startups.de spricht Greator-Macher Alexander Müller einmal ausführlich über Köln als Startup-Standort.

Reden wir über Köln. Wenn es um Startups in Deutschland geht, richtet sich der Blick sofort nach Berlin. Was spricht für Köln als Startup-Standort?
Der Nachteil ist, dass die Startup-Szene in Köln nicht so groß ist wie in anderen Städten. Der Vorteil ist: Man ist nicht so abgelenkt. Da bleibt also der Fokus auf das eigene Unternehmen.

Was ist in Köln einfacher als im Rest der Republik?
In Köln ist es nicht so schwer, zu den führenden, kulturellen Startups zu gehören – anders als in Berlin, Hamburg und München. Da ist der Wettbewerb natürlich viel größer.

Was fehlt in Köln noch?
Noch mehr internationale Top-Talente: Die finden leider Berlin und München als Metropolen attraktiver als Köln. Ansonsten sind wir mit der Stadt Köln sehr, sehr zufrieden.

Zum Schluss hast Du drei Wünsche frei: Was wünscht Du Dir für den Startup-Standort Köln?
Erstens: Auf Deutschland bezogen. Ich würde mir wünschen, dass es noch mehr Kooperationen mit den Behörden geben würde, die dann helfen könnten, die internationalen Top-Talente nach Köln zu holen und es da schnellere Prozesse gäbe. Zweitens: Unterstützung des Staates bezüglich Wagniskapital innerhalb der Starup-Szene in Deutschland. Drittens: Weniger schimpfen, dass der Staat mehr machen muss, sondern mehr an die Eigeninitiative und die Schöpferkraft der Startup-Unternehmer zu glauben.

Durchstarten in Köln – #Koelnbusiness

In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit circa 400 Startups, über 60 Coworking Spaces, Acceleratoren und Inkubatoren sowie attraktiven Investoren, zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt von der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH#Koelnbusiness auf LinkedInFacebook und Instagram.

KoelnBusiness

Foto (oben): Greator