#StartupTicker

Dauerhaftes Home Office für alle 500 Mitarbeiter

Home Office funktioniert - auch in großen Digitalfirmen! "Alle Mitarbeiter haben einen sehr guten Job gemacht. Sie haben sich super unterstützt. Ich habe das Gefühl, sie sind als Team enger zusammengewachsen", sagt Jean-Marc Noël von Trusted Shops.
Dauerhaftes Home Office für alle 500 Mitarbeiter
Dienstag, 26. Mai 2020Vonds-Team

+++ Während der Corona-Krise haben sich unzählige Digitalfirmen ins sichere Home Office zurückgezogen. Darunter auch das Kölner Unternehmen Trusted Shops, ein Gütesiegel im Segment E-Commerce. Jetzt zieht Jean-Marc Noël, Geschäftsführer von Trusted Shops, ein erstes Fazit der verordneten Heimarbeit: “Alle Mitarbeiter haben in dieser Zeit einen sehr guten Job von zu Hause aus gemacht. Sie haben sich gegenseitig super unterstützt. Ich habe das Gefühl, sie sind als Team noch enger zusammengewachsen”.

+++ Auch künftig will es das Unternehmen deswegen seinen Mitarbeitern ermöglichen im Home Office zu arbeiten. Auch künftig dürfen die über 500 Mitarbeiter von Trusted Shops im Home Office arbeiten, wenn sie es denn möchten. “Die Arbeit von zu Hause hat sich bewährt. Damit wollen wir uns auch ein stückweit auf die neue Arbeitswelt einstellen, die vermutlich aus der Corona-Krise hervorgeht”, sagt Trusted Shops-Macher Noël.

+++ Home Office-Innovationen sind somit nicht nur bei Google, Facebook und Twitter möglich, sondern auch im Rheinland! Das Beispiel Trusted Shops zeigt eindeutig: Die Arbeitswelt verändert sich durch die Corona-Krise massiv. Und Trusted Shop ist bekanntlich kein Hipster-Startup. Immerhin ging das Unternehmen bereits 1999 an den Start. In wenigen Monaten werden unflexible Unternehmen es schwer haben, Mitarbeiter zu finden. Home Office und auch flexible Regelungen für Eltern werden immer wichtiger. Unternehmen, die dies nicht erkennen, werden verlieren.

Lesetipp: Bei eyeo können Eltern nun Corona-Familienzeit nehmen. Diese wird dabei nicht vom Gehalt und auch nicht von den Urlaubstagen abgezogen.

Durchstarten in Köln – #Koelnbusiness

In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit circa 400 Startups, über 60 Coworking Spaces, Acceleratoren und Inkubatoren sowie attraktiven Investoren, zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt von der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH#Koelnbusiness auf LinkedInFacebook und Instagram.

KoelnBusiness

Foto (oben): Shutterstock