#StartupTicker Ein Startup, das sich um nachhaltige Produkte kümmert

Die Kölner Jungfirma Faunt kümmert sich um nachhaltige Produkte. Die Bandbreite der Plattform reicht von Lebensmittels über Mode bis hin zu Technik. "Alle Partner werden von unserem Team sorgfältig ausgesucht und eingepflegt"- versprechen die Rheinländer.
Ein Startup, das sich um nachhaltige Produkte kümmert

+++ Eines der vielen Kölner Startups, das mehr Aufmerksamkeit verdient hat, ist Faunt. Die Jungfirma kümmert sich um nachhaltige Produkte. “Wir schaffen mit Faunt eine Plattform um Dir – und natürlich auch uns – das mittlerweile (zum Glück) große Angebot an nachhaltigen Online-Shops und deren Produkte übersichtlich zu präsentieren”, heißt es auf der Website. Das Startup versteht sich dabei “als Plattform für Empfehlungen”.

+++ Die Bandbreite der Plattform reicht von Lebensmittels über Mode bis hin zu Technik. “Alle Partner werden von unserem Team sorgfältig ausgesucht und eingepflegt”- versprechen die Rheinländer. Geführt wird die Jungfirma von Sascha Dinter. “Ich bin schon lange interessiert an guten nachhaltigen Alternativen / Ideen. Vor vielen Jahren gab es bereits die Idee einer App, welche es den Menschen leicht machen sollte, lokale nachhaltige Angebote zu finden. Sagen wir mal, die Coder waren damals nicht so enthusiasitisch wie ich”, erzählt Dinter im Interview mit lifeverde.de.

Durchstarten in Köln – #Koelnbusiness

In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit circa 400 Startups, über 60 Coworking Spaces, Acceleratoren und Inkubatoren sowie attraktiven Investoren, zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt von der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH#Koelnbusiness auf LinkedInFacebook und Instagram.

KoelnBusiness

Foto (oben): Shutterstock

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.