#StartupTicker Ein Startup, das Studis an Hochschulen bringt

Mit Compounder starten Evelyn Wagner, Paula Vorbeck und Carmine Siena eine Plattform, die den Studienbewerbungsprozess für Studierende und Hochschulen erleichtern soll. Onliner können sich dabei bei mehreren Hochschulen gleichzeitig bewerben.
Ein Startup, das Studis an Hochschulen bringt

+++ Eines der vielen Kölner Startups, das mehr Aufmerksamkeit verdient hat, ist Compounder. Hinter dem Startup verbirgt sich eine Plattform, die den Studienbewerbungsprozess für Studierende und Hochschulen erleichtern soll. Onliner können sich dabei bei mehreren Hochschulen gleichzeitig bewerben. Ausländische Noten werden in das deutsche System umgerechnet. “Durch einen automatischen Abgleich mit der Datenbank erhalten Hochschulen eine auf Vollständigkeit und Zulässigkeit geprüfte Bewerbung, wobei ausländische Noten in das deutsche System umgerechnet und Studienabschlüsse und Hochschulen auf Akkreditierung in Deutschland geprüft werden”, teilt das Startup mit.

+++ Im weiteren Verlauf hilft das Startup dann auch bei Zu- oder Absagen: “Zusage für deine Wunschhochschule direkt über Compounder bekommen? Nice! Wir zeigen dir die letzten Schritte zur erfolgreichen Immatrikulation. Absage erhalten? Don’t worry! Wir stehen sofort mit Alternativvorschlägen bereit, die deinen Interessen entsprechen und für die du dich direkt bewerben kannst”. Beim NUK Businessplan-Wettbewerb konnte das Konzept kürzlich überzeugen und sich den zweiten Platz sichern.

Durchstarten in Köln – #Koelnbusiness

In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit circa 400 Startups, über 60 Coworking Spaces, Acceleratoren und Inkubatoren sowie attraktiven Investoren, zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt von der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH#Koelnbusiness auf LinkedInFacebook und Instagram.

KoelnBusiness

Foto (oben): Shutterstock

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.