#StartupTicker Was Rocket Internet bzw. Flash Ventures gerade so ausbrütet

Flash Ventures ist der neueste Ableger von Rocket Internet. Der Pre-Seed-Geldgeber investierte bereits in einige Startups. Namen nennt der neue Geldgeber keine, verweist stattdessen nur auf Segmente wie FinTech, B2B-Marketplace, Logistics, D2C Health, PropTech und InsurTech.
Was Rocket Internet bzw. Flash Ventures gerade so ausbrütet

+++ Mit Flash Ventures baut Rocket Internet derzeit – wie bereits berichtet – einen Pre-Seed Ableger auf. Zum Hintergrund: Seit einigen Monaten brütet Rocket Internet wieder verstärkt neue Startups aus. Seit 2018 waren es nach Unternehmensangaben 20 Jungfirmen. Flash Ventures soll laut Firmen-Insidern nun ein weiterer Baustein in dieser Strategie werden. Auf der neuen Flash-Website beschreibt sich der neue Geldgeber so: “We provide pre-seed capital to talented founders, empowering them to build game-changing businesses”.

+++ Ohne Bezug auf die mächstige Mutter Rocket Internet heißt es weiter: “We are a pre-seed investor, founded by a group of entrepreneurs with a proven track record in venture building. We leverage our experience and broad network to empower our founders. We are fast. We are transparent. We give 150% for our founders. We bring together the three key elements to a great venture: Founders. Ideas. Capital”. Zum Team von Flash Ventures gehören derzeit Lorenzo Franzi, Johann Nordhus Westarp und Christoph Felix Gamon.

+++ Unter Ventures findet man bei Flash derzeit sechs Startups. Namen nennt der Pre-Seed-Geldgeber keine, verweist stattdessen nur auf Segmente wie FinTech, B2B-Marketplace, Logistics, D2C Health, PropTech und InsurTech. Zum Glück wurde aber auch gerade die Companies-Übersicht bei Rocket Internet aktualisiert. Darunter sind bisher nicht genannte Jungfirmen wie Bluenest (PropTech), FlashCoffee (Food), Grosenia (B2B-Marketplace), Katoo (On-Demand Services), Loadsmile (Logistics), Spenmo (FinTech), Tinvio (On-Demand Services), Vitable (D2C Health). Der Großteil davon entfällt auf Südostasien.

+++ In Deutschland startete Rocket Internet zuletzt unter anderem Project District, Acanyo Medical, aitme, franksmile und Project Insurio. Das letzt genannte trat bisher nicht groß in Erscheinung. “Wir bieten die perfekte Versicherung für Dein Unternehmen: Einfach, schnell, zuverlässig – und 100% digital”, heißt es auf der Website.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.