#Interview “Nie wieder eingegangene Zimmerpflanzen!” #DHDL

"Immer wenn ich jemandem von meinem Startup erzählt habe, war die erste Reaktion: "Bewirb dich doch mal bei der Vox-Gründer-Show. Anfangs habe ich das nicht wirklich ernst genommen, es aber einfach mal probiert", sagt Georg Pröpper, der Gründer von Lazy Leaf.
“Nie wieder eingegangene Zimmerpflanzen!” #DHDL

Auch in der siebten Staffel der VOX-Erfolgsshow “Die Höhle der Löwen” wittert die Jury wieder fette Beute. Vor die Löwenrunde tritt in der dritten Folge der siebten Staffel unter anderem  Georg Pröpper, der Gründer von Lazy Leaf. “Die Idee zu Lazy Leaf ist aus einem Problem entstanden, welches mich selbst betroffen hat. Mir sind einfach regelmäßig meine Zimmerpflanzen eingegangen. Also habe ich an einer Lösung für mich selbst getüftelt. Schon bald fiel mir auf, dass fast jeder ein Problem mit seinen Zimmerpflanzen und deren Überleben hat. So entstand die Idee, Lazy Leaf zu entwickeln und ein Startup zu gründen”, erzählt Pröpper. Im Interview mit deutsche-startups.de stellt der Gründer sein Projekt einmal ganz genau vor.

Welches Problem wollt Ihr mit Lazy Leaf lösen?
Nie wieder eingegangene Zimmerpflanzen! Weder im Alltag noch im Urlaub soll das Gießen der Zimmerpflanzen je wieder ein Thema sein. Mit unserem Lazy Leaf wollen wir den Alltag erleichtern und für gesunde Pflanzen und ein schönes zu Hause sorgen. 

Wie ist die Idee zu eurem Startup entstanden?
Die Idee zu Lazy Leaf ist aus einem Problem entstanden, welches mich selbst betroffen hat. Mir sind einfach regelmäßig meine Zimmerpflanzen eingegangen. Also habe ich an einer Lösung für mich selbst getüftelt. Schon bald fiel mir auf, dass fast jeder ein Problem mit seinen Zimmerpflanzen und deren Überleben hat. So entstand die Idee, Lazy Leaf zu entwickeln und ein Startup zu gründen.

Wo steht Lazy Leaf in einem Jahr?
In einem Jahr soll Lazy Leaf ein bekannter Anbieter von automatisierten Bewässerungssystemen für Privatleute und Firmen werden. Zudem denken wir über weitere Farben, Größen und Funktionen nach. 

Warum hast Du Dich entschieden, bei “Die Höhle der Löwen” mitzumachen?
Immer wenn ich jemandem von meinem Startup erzählt habe, war die erste Reaktion: “Bewirb dich doch mal bei der Vox-Gründer-Show ‘Die Höhle der Löwen'”. Anfangs habe ich das nicht wirklich ernst genommen, es aber einfach mal probiert. Die Vorteile der Show sind ja offensichtlich. Zum einen werden viele Leute auf den Lazy Leaf aufmerksam, zum anderen habe ich die Möglichkeit, mir einen Investor ins Boot zu holen, der mich an allen Fronten tatkräftig unterstützen kann!

Wie nervös warst Du kurz vor Deinem TV-Pitch?
Sehr! Man begibt sich gleich doppelt aus seiner Komfortzone. Einerseits tritt man vor erfahrene Investoren und versucht sie von sich selbst um dem eigenen Geschäftsmodell zu überzeugen. Andererseits befindet man sich in einem TV-Studio mit all den Mitarbeitern und der Technik im Hintergrund.

Dein Tipp an andere Gründer, die mit einem Auftritt bei “Die Höhle der Löwen” liebäugeln?
Bereitet euch gut vor. Nicht nur den Pitch, sondern auch das Vorführmaterial. Es wird alles stressig genug, da wollt ihr euch nicht noch Sorgen machen, ob das Vorführmodell auch funktioniert. Es gibt aber auch von der Produktionsfirma vorab viele hilfreiche Tipps.

Lesetipp: “Die Höhle der Löwen” – Deals (2019), “Die Höhle der Löwen” – Deals (2018), “Die Höhle der Löwen – Deals (2017)“, Die Höhle der Löwen – Deals (2016)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2015)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2014)“. Für mehr Spaß vor der Glotze am besten unser “‘Die Höhle der Löwen’– Bullshit-Bingo” herunterladen.

Tipp: Alles über die Vox-Gründer-Show gibt es in unserer DHDL-Rubrik

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben):  TVNOW / Bernd-Michael Maurer