#DealMonitor

#EXKLUSIV Flixbus-Gründer investieren in digitale Essensmarken

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: Foodly sammelt eine mittlere sechsstellige Summe ein. Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) investiert in Movez.
#EXKLUSIV Flixbus-Gründer investieren in digitale Essensmarken
Freitag, 24. Januar 2020Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 24. Januar werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Spendit
+++ SEK Ventures, also die Flixbus-Gründer, investieren in das Münchner Startup Spendit, dem Unternehmen hinter Lunchit. Mit der App ersetzt das Startup Essensmarke: Mitarbeiter können sich ihre Mittags-Mahlzeiten vom Arbeitgeber überall erstatten lassen. Im März 2018 investierte unter anderem Reimann Investors in die Jungfirma. Damals flossen 4 Millionen Euro in Spendit. Reimann Investors und einige andere Alt-Investoren sind bei der aktuellen Investmentrunde auch dabei. #EXKLUSIV – entdeckt über Startupdetector

Medical One
+++  Der Berliner Geldgeber Earlybird und STS Ventures, also Stephan Schubert, investieren weitere Millionen in Medical One (bisher vor allem unter dem Namen Medidate bekannt). Ende Dezember des vergangenen Jahres hatten wir im ds-Podcast Startup-Insider bereits über eine Pay2Play-Investmentrunde bei Medidate berichtet. Das Berliner Health-Startup Medidate, das 2014 von Eiko Gerten und Nico Kutschenko gegründete wurde, vermittelt Patienten an Schönheitschirurgen. Im Sommer 2018 übernahm das Startup die Münchner Klinikgruppe Medical One. DIe Gründe haben ihr Startup inzwischen verlassen. Nun führt Tim Nilsson das Unternehmen.

Foodly
+++ Florian Herschke (Jochen Schweizer, Mydays, Wave Ventures), Bastian Halecker (Berlin Startup Tour, Hungry Ventures), Philip Cappelletti und Thorsten Engelmann (SDC Ventures), Michael Weber (Riverside), Ralf Aigner (Gympass, Wishbird) und Tom Mühlmann (Spontacts, Grillido) investieren eine mittlere sechsstellige Summe in Foodly. Das Startup positioniert sich als “deutlich günstigere und flexiblere Alternative zu klassischen Kochboxen wie HelloFresh oder Marley Spoon”. Die Foodfirma wurde 2019 von Hannes Kübel, Johannes Linowski und Peter Schrott gegründet.

Movez
+++ Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) investiert in das israelische Startup Movez. Mit der App ist es unter anderem möglich, anhand von Video-Aufnahmen das ballsportliche Können der Nutzer zu bewerten. Ende 2018 hatte sich die DFL im Rahmen ihres “DFL for Equity”-Programms breits am israelischen Startup Track 160 beteiligt. Im August 2019 wurde ryghts als Joint Venture zwischen der DFL und Athletia gegründet.

EXITS

eShot
+++ Der Mediendienstleister Laudert sichert sich eine Mehrheitsbeteiligung an eShot. Das Unternehmen, das von Christian Thum gegründet wurde, bietet seit 2013 “zeitgemäße Fotografie, Text und Bildbearbeitung für Onlineshop-Anbieter” an. In Berlin und Hamburg arbeiten derzeit rund 60 Mitarbeiter für das Unternehmen. Gründer Thum bleibt an der Jungfirma beteiligt “und wird auch weiterhin als Vorstand tätig sein”.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Spendit