#Offline

#EXKLUSIV Home Sharing-Service Airgreets ist insolvent

Airgreets wollte die Vermietung von Privatwohnungen erleichtern. Jetzt ist das Startup insolvent! Ringier Digital Ventures, der Investmenrarm des Medienhauses Ringier, investierte noch im Frühjahr dieses Jahres in die Jungfirma aus München.
#EXKLUSIV Home Sharing-Service Airgreets ist insolvent
Dienstag, 17. Dezember 2019Vonds-Team

+++ Das Münchner Startup airgreets, das von Julian Ritter, Florian Bogenschütz und Sebastian Drescher gegründete wurde, ist insolvent. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Matthias Hofmann bestellt. Das Unternehmen kümmert sich seit 2016 um die Zwischenvermietung von Wohnungen. Das Unternehmen selbst bezeichnete sich immer gerne als “Airbnb Concierge Service”. Das Startup kümmert sich für Privatpersonen um die Vermietung ihrer Wohnungen – vom Erstellen des Inserats über die Kommunikation mit dem Gast bis zur Reinigung vor und nach dem Besuch.

+++ Ringier Digital Ventures, der Investmenrarm des Medienhauses Ringier, investierte noch im Frühjahr dieses Jahres in die Jungfirma. Ringier hält zuletzt 5,6 % am Unternehmen. Zuvor floss bereits 1 Million Euro in airgreets. Zuletzt war das Startup nach eigenen Angaben in sechs deutschen Städten sowie in Wien tätig und “verwaltete über 30.000 Nächte in 700 Wohnungen”. Mit dem frischen Investment von Ringier Digital Ventures wollte das Startup in die Schweiz expandieren.

“Airgreets hat früh das Potential des Home Sharing Markts, welches vor allem in der DACH-Region erst zu einem Bruchteil ausgeschöpft ist, erkannt. Neben den allgemeinen Innovationsund Technologie Trends in der Immobilienbranche, bestärkt das erhöhte Reiseaufkommen der Bevölkerung sowie auch die Suche nach Alternativen zu Hotels, den Trend zum Home Sharing Markt”, sagte Benjamin Solenthaler, Investment Manager Ringier Digital Ventures, im Frühjahr zum Investment.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock