#StartupTicker

Mitgründer Benedikt Franke verlässt Helpling

Bei Helpling geht es ohne Benedikt Franke weiter. Mitgründer Philip Huffmann führt Helpling künftig alleine. "Ich bin unglaublich stolz darauf, wo Helpling heute steht und dankbar dafür, was wir mit dem Team erreicht haben", sagt Franke zu seinem Rückzug.
Mitgründer Benedikt Franke verlässt Helpling
Donnerstag, 12. Dezember 2019Vonds-Team

+++ Kleiner Zeitenwechsel bei Helpling: Mitgründer Benedikt Franke verlässt den 2014 gegründeten Putzkraftvermittler. “Es steckt extrem viel Herzblut in Helpling – wir haben es in den letzten Jahren geschafft, Transparenz und Struktur in einen komplett dysfunktionalen Markt zu bringen. Ich bin unglaublich stolz darauf, wo Helpling heute steht und dankbar dafür, was wir mit dem Team erreicht haben”, sagt Franke zu seinem Rückzug ins Advisory Board.

+++ Mitgründer Philip Huffmann führt Helpling künftig alleine. “In den letzten Jahren haben wir ein sehr starkes und erfahrenes Management-Team aufgebaut, das nun alle operativen Bereiche, die Benedikt verantwortet hat, bereits in den letzten Monaten übernommen hat. Wir haben in 2020 viel vor!”, erzählt Huffmann. Helpling positioniert sich inzwischen als “Online-Marktplatz zur Vermittlung haushaltsnaher Dienstleistungen”. Dazu gehören auch Dienstleistungen, wie Hundesitting, Gartenarbeiten oder Möbelaufbau.

+++ “Wir sind heute nicht nur in allen Märkten profitabel, sondern bieten unseren Nutzern einen wirklich wertvollen Service. Ich bin sehr gespannt auf die weitere Entwicklung und werde diese nach Kräften unterstützen. Gleichzeitig freue ich mich jetzt auf neue Herausforderungen”, sagt Franke zu seinem Abschied. Helpling ist derzeit in 10 Ländern vertreten: Australien, Deutschland, Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Niederlande, Singapur und in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE).

+++ Franke gründet kürzlich übrigens die das Unternehmen 667 Technology. Gegenstand des Unternehmens ist “die Entwicklung von Software und deren Vertrieb, die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle, das Erstellen und Betreiben von Internetpräsenzen sowie Service- und Beratungsdienstleistungen in diesen Bereichen”. Man darf gespannt sein, ob dies schon die angesprochene “neue Herausforderung” ist, von der Franke gesprochen hat.

+++ Im #StartupTicker tickert die Redaktion von deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Startup- und Digital-Szene so alles los ist.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Helpling