#StartupTicker Frontier Car Group sammelt 400 Millionen ein

Das Berliner Auto-Startup Frontier Car Group (FCG) sammelt 400 Millionen US-Dollar ein. Darin ist aber auch die Übernahme von Anteilen anderer Gesellschaftern eingepreist. Insgesamt flossen im vergangenen Jahr 147 Millionen Dollar in FCG.
Frontier Car Group sammelt 400 Millionen ein

+++ Die OLX Group, gehört zu Prosus (also zu Naspers) investiert 400 Millionen US-Dollar die Berliner Frontier Car Group (FCG). Im vergangenen Jahr investierte OLX Ventures, der Investmentarm des niederländischen Marktplatzanbieters OLX Group bereits 89 Millionen Dollar in das Auto-Startup, das von Sujay Tyle, Peter Lindholm und André Kussmann gegründet wurde. Insgesamt flossen im vergangenen Jahr 147 Millionen Dollar in FCG. Die letzte Bewertung soll bei 270 Millionen Dollar gelegen haben.

+++ Das Startup verkauft seit 2016 vor allem in diversen Schwellenländern gebrauchte Autos “Emerging markets represent a huge stake of used-car market size across the world. These massive markets, combined with a gap to developed nations on innovation, technology and access to capital, makes us perfectly placed to lead the digitization of the automotive sales sector. Emerging markets have large, young populations who are increasingly adopting new technologies, upgrading their cars more frequently and who are more and more concerned about wasting their time with bureaucracy and inefficiencies”, teilt das Startup dazu mit.

+++ Mit diesem Konzept ist die Frontier Car Group das Gegenmodell zu Auto1. Das Berliner Auto-Startup sammelte zuletzt 460 Millionen ein. Im Rahmen des Deals, in dessen Rahmen sich Softbank 20 % an Auto1 schnappte, wurde das Startup mit 2,9 Milliarden Euro bewertet. Die aktuelle Bewertung von FCG ist nicht bekannt. Klar ist aber, dass in den genannten 400 Millionen auch die Übernahme von Anteilen anderer Gesellschaftern eingepreist sind. Wie viel Geld tatsächlich in das Startup fließt ist somit unklar.

+++ Im #StartupTicker tickert die Redaktion von deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Startup- und Digital-Szene so alles los ist.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstpck