#DealMonitor #EXKLUSIV – wooga-Gründer, 6wunderkinder-Macher und e.ventures investieren in Berliner Klima-Startup – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (14. Oktober), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das noch nicht gestartete Berliner Startup Climate Labs sichert sich durch e.ventures, 6wunderkinder-Macher Reber Capital und den wooga-Gründern eine wohl millionenschwere Investition.
#EXKLUSIV – wooga-Gründer, 6wunderkinder-Macher und e.ventures investieren in Berliner Klima-Startup – Alle Deals des Tages

Die neue Woche ist wunderbar gestartet und wir werfen wieder einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Climate Labs
e.ventures, 6wunderkinder-Macher Reber Capital, wooga-Gründer Jens Begemann und Philipp Möhring investieren einen ungenannten Betrag, sicherlich aber eine Millionensumme, in das noch nicht gestartete Startup Climate Labs. Die Berliner Jungfirma, die von Jonas Brandau und Markus Gilles gegründet wurde, kümmert sich um die “Bereitstellung von CO2 Offsetting-Diensten sowie die Erbringung weiterer, damit verbundener Dienstleistungen”. #EXKLUSIV

Wingfield
+++ Der Sport-Accelerator Lead Sports sowie die Bestandsinvestoren beteiligen sich an erneut an der Finanzierungsrunde des Tennis-Startup Wingfield. Im Rahmen einer Pre-Series-A-Runde sichert sich das Unternehmen aus Hannover somit 1,5 Millionen Euro Kapital. Das von Maik Burlage und Jaan-Frederik Brunken gegründete Startup digitalisiert mit künstlicher Intelligenz Tennisplätze. (Quelle: Gründerszene)

EXIT

eSports.com
+++ Die ProSiebenSat.1-Tochter 7Sports übernimmt über seine Unit 7Sports zu 100 Prozent die E-Sport-Plattform eSports.com. “Dass uns eSports.com nun zu 100 Prozent gehört, ist eine starke Ausgangsbasis für weiteres Wachstum im deutschsprachigen und internationalen Raum”, so Geschäftsführer von 7Sports Stefan Zant. Die Übernahme erfolgt im Zuge der Insolvenz des bisherigen Joint Venture-Partners eSports.com. Bis 2020 sollen die Umsätze im Bereich von E-Sports in Deutschland von aktuell 50 Millionen Euro auf 130 Mio Euro steigen.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.