#DealMonitor 15 Millionen für Münchner E-Bike-Startup – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (08. Oktober), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das Münchner E-Bike-Startup Fazua sichert sich ein Investment in Höhe von 15 Millionen Euro.
15 Millionen für Münchner E-Bike-Startup – Alle Deals des Tages

Auch am heutigen Dienstag werfen wir wieder einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Fazua
+++ Das Münchner E-Bike-Unternehmen Fazua sichert sich durch seine Gesellschafter und dem Europäischen Investitionsbank (EIB) 15 Millionen Euro Wachstumskapital. Das 2013 von Sebastian Boß, Philipp Kalläne und Fabian Reuter und Johannes Biechele gegründete Startup produziert E-Bike-Antriebssysteme, die mit Motor und Batterie in die Unterrohre von Fahrrädern passen. Fazua plant die Mittel für den Ausbau des Unternehmens sowie für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten einzusetzen.

Next Insurance
+++ Der Münchner Rückversicherer Munich Re investiert 250 Millionen US-Dollar in das amerikanische Startup Next Insurance und hält insgesamt knapp 27,5 % an dem kalifornischen Unternehmen. Nach eigenen Angaben plane Munich Re die Partnerschaft mit Next Insurance, das digitale und maßgeschneiderte Versicherungslösungen für kleine und mittlere Unternehmen anbietet, weiter auszubauen. Gegründet wurde das Tech-Startup 2016 von Alon Huri, Guy Goldstein und Nissim Tapiro.

parcelLab
+++ Das Münchner Post-Checkout-Kommunikations-Startup parcelLab sichert sich in einer Series-B-Finanzierung durch die Investoren coparion, weiteren Altinvestoren und Capnamic Ventures mehrere Millionen Euro Kapital. Das 2014 von Tobias Buxhoidt, Anton Eder und Julian Krenge gegründete Unternehmen plant mit dem Investment weiter in seine Technologie zu investieren, weitere Märkte zu erschließen und die Teams in Deutschland, England und Frankreich personell weiter auszubauen.

Frontastic
+++ Reimann Investors, Ventech, die NRW.BANK und Business Angel Ulrike Müller investieren einen siebenstelligen in das Technologie-Startup Frontastic, Anbieter einer Frontend Management Plattform aus Münster. Das Startup, das Unternehmen befähige, “herausragende digitale Erlebnisse im Frontend zu kreieren”, wurde 2017 von Thomas Gottheil, Henning Emmrich, Kore Nordmann und Tobias Schlitt gegründet. Das frische Kapital soll dazu genutzt werden, das Produkt und die eigene Marktposition weiter auszubauen.

Matsmart
+++ LeadX Capital Partners, ein Fonds, dessen Hauptinvestor die Metro AG ist, investiert in Matsmart, ein Online-Marktplatz für Food- und Non-Food-Produkte. Das in Schweden ansässige Unternehmen, das zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung beitragen will, bietet Verbrauchern in Schweden und Finnland online Überschusswaren und Restposten mit hohen Rabatten an. Eine Expansion nach Deutschland sei für 2020 geplant. Matsmart wurde 2014 von Ulf Skagerström, Erik Södergren und Karl Andersson gegründet.

EXIT

DroneDefender
+++ Dedrone, ein Unternehmen aus Kassel und Entwickler einer Drohnenabwehr-Plattform, die auf den Schutz vor zivilen Drohnen spezialisiert ist, übernimmt den DroneDefender des amerikanischen Forschungsinstituts Battelle. Das System von Dedrone warnt frühzeitig vor heranfliegenden Drohnen und bietet die Möglichkeit, automatisch oder manuell Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Gegründet wurde das Unternehmen 2015 von Jörg Lamprecht, Ingo Seebach und Rene Seeber.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.