#Interview “Nirgends lassen sich verrückte Ideen so gut unterbringen wie in der Domstadt”

pooliestudios-Macher Alexander Kaiser, der nun mit Chronoto durchstartet, spricht einmal ausführlich über den Startup-Standort Köln. "Man kennt sich, man hilft sich. Am besten geht das natürlich bei einem Kölsch", sagt er zum Lebensgefühl in der Domstadt.
“Nirgends lassen sich verrückte Ideen so gut unterbringen wie in der Domstadt”

Mit Chronoto zieht pooliestudios-Macher Alexander Kaiser derzeit eine Suchmaschine für Luxusuhren hoch. “Chronoto ist eine Suchmaschine für neue und gebrauchte Luxusuhren. Man kann entweder nach einer ganz bestimmten Uhr suchen oder sich einfach inspirieren lassen. Wir durchsuchen die Angebote von Händlern aus ganz Europa und finden die perfekte Uhr zum günstigsten Preis”, sagt Kaiser über sein neuestes Projekt. Im Köln-Interview spricht der Rheinländer einmal ausführlich über den Startup-Standort Köln.

Reden wir über den Standort Köln. Was genau macht den Reiz der Startup-Szene in Köln aus?
Der Kölsche Klüngel hat oft einen negativen Ruf, ist in Köln aber oft eine besondere Art des Netzwerkens und bietet vielen Startups und Unternehmen eine Chance, die man in anderen Städten vielleicht nicht so wieder findet – getreu dem Motto: Man kennt sich, man hilft sich. Am besten geht das natürlich bei einem Kölsch.

Was ist in Köln einfacher als im Rest der Republik?
Nirgends lassen sich neue und auch verrückte Ideen so gut unterbringen wie in der Domstadt.

Zum Schluss hast Du hast drei Wünsche frei: Was wünscht Du Dir für den Startup-Standort Köln?
Erstens: (Mehr) bezahlbaren Wohnraum. Zweitens: Bessere und einfachere Kooperationen mit Unis. Drittens: Wir haben viele erfolgreiche Unternehmen in Köln, ich würde mir einen Ort wünschen, an dem Gründer sich mit diesen mehr Austauschen können.

Kölle is e jeföhl – #Köln


In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit über 650 Start-ups, 25 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt vom Digital Hub Cologne und der Stadt Köln.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.