#Hintergrund

Fette (neue) Töpfe: DTCP (350 Mio.) – 42Cap (50 Mio.) – Creandum (265 Mio.) – Apex (50 Mio.) – Cavalry (75 Mio.) – Cherry (175 Mio.)

Momentan kann man das ganz große Schaulaufen der Kapitalgeber bestaunen. Mehrere bekannte Geldgeber verkündeten gerade, alle wollen wohl vor dem Sommerloch mit ihren Neuigkeiten raus, neue Funds. Darunter DTCP, 42Cap und Creandum.
Fette (neue) Töpfe: DTCP (350 Mio.) – 42Cap (50 Mio.) – Creandum (265 Mio.) – Apex (50 Mio.) – Cavalry (75 Mio.) – Cherry (175 Mio.)
Dienstag, 25. Juni 2019Vonds-Team

+++ Die jungen und etablierten Venture Capital-Geber nutzen gerade die Gunst der Stunde, ihre neuen Funds zu verkünden. Ganz frisch im ds-Postfach landete gerade der neue Funds von DTCP – auch als Deutsche Telekom Capital Partners bekannt. Zu den Geldgebern zählen neben der Telekom, HarbourVest Partners und Neuberger Berman nun auch SK Telecom und Zeiss. Im Topf des Funds, der nun für weitere Investoren geschlossen ist, sind nun 350 Millionen. DTCP investiert insbesondere in Segmente wie SaaS, Cybersicherheit und Marketing-Technologien.

+++ Der Münchner Frühphasen-Investor 42Cap legte zudem gerade seinen zweiten Funds auf – drin sind 50 Millionen Euro. Zu den Geldgebern gehört neben dem European Investment Fund (EIF) und KfW Capital auch Isomer Capital aus London. Hinter 42Cap stecken unter anderem Alex Meyer und Thomas Wilke (eCircle), Joseph Brunner (Relayr) sowie Moritz Zimmermann (Hybris/SAP). Die Bajuwaren planen 20 Investments. Mit ihrem ersten Funds investierten die 42Cap-Macher in dreizehn Startup.

+++ Auch der schwedische Investor Creandum, der derzeit massiv in Deutschland investiert, legte gerade einen neuen Funds auf – drin sind 265 Millionen Euro. Seit Jahresbeginn investierte Creandum bereits in mehrere deutsche Startups – unter anderem in Honest Food, Ree Technology und CaronSale. Zudem legte auch der Wagniskapitalgeber Apex Ventures einen neuen Fonds auf. Ziel des E-Health-Funds – Apex Digital Health – sind 50 Millionen Euro.

+++ Und auch der junge Berliner Kapitalgeber Cavalry Ventures legte gerade einen zweiten Fonds auf. Zielgröße sind 75 Millionen Euro. In den vergangenen Jahren investierte das Cavalry-Team rund um Rouven Dresselhaus und Stefan Walter in Startups wie caroobi, Freighthub, HeavenHR, McMakler und medbelle. Investments aus dem neuen Fonds sollen ab den dritten Quartal folgen. Zu guter Letzt noch ein Hinweis auf Cherry Ventures, deren dritter Funds liegt nun bei 175 Millionen Euro.

Startup-Insider #45 – 42Cap

Tipp: Alle Podcasts von deutsche-startups.de findet ihr in unserem Podcast-Ressort.

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr auch ganz leicht bei SoundCloud abonnieren und abspielen. Ansonsten bei Spotify und iTunes zuhören.

Anregungen bitte an podcast@deutsche-startups.de. Hier entlang zu unserem anonymen Briefkasten.

Foto (oben): Shutterstock