#DealMonitor #EXKLUSIV New Yorker Hedge Fund investiert Millionen in Rockets Instafreight – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (24. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Der New Yorker Hedge Fund 683 Capital etwa investiert gemeinsam mit den Altinvestoren eine zweistellige Millionensumme in Instafreight.
#EXKLUSIV New Yorker Hedge Fund investiert Millionen in Rockets Instafreight – Alle Deals des Tages

Wir starten die sonnige Woche mit Vorfreude auf das Pirate Summit Event in Köln und werfen wieder einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Instafreight
+++Der New Yorker Hedge Fund 683 Capital investiert gemeinsam mit den Altinvestoren eine zweistellige Millionensumme in Instafreight. Das Startup, das von Rocket Internet finanziert wird, positioniert sich als digitales Speditionsunternehmen. Zielgruppe sind B2B-Kunden, die  einzelne Palette oder komplette LKW-Ladung auf die Reise schicken wollen. Zuletzt flossen 8 Millionen Euro in Instafreight. Die Bewertung soll im dreistelligen Millionenbereich gelegen haben. Hintergründe zum Deal gibt es im aktuellen ds-Podcast. #EXKLUSIV

alcemy
+++ Entrepreneur First, La Famiglia und firstminute investieren einen ungenannten Betrag in alcemy. Das Berliner Startup tritt an, um “Unternehmen in der Zementlieferkette” unter die Arme zu greifen. Konkret geht es um die “Bereitstellung von Soft- und Hardwareprodukten”. Ziel ist es “Kosten zu senken und den CO2-Fußabdruck zu reduzieren”. Das Startup wurde 2019 von Leo Spenner und Robert Meyer gegründet. #EXKLUSIV

Mecuris
+++ Der High-Tech Gründerfonds, Bayern Kapital, Mulcan International Investments und die Sana Kliniken investierten einen ungenannten, sicherlich aber einen siebenstelligen Betrag, in das Münchner Startup Mecuris. Das Unternehmen entwickelt und produziert maßgeschneiderte Orthesen und Prothesen. Die Jungfirma wird von Manuel Opitz und Wolf-Peter Werner geführt. #EXKLUSIV – entdeckt über Startupdetector

EXIT

readfy
+++ Der polnische E-Book und E-Reading App Anbieter Legimi übernimmt readfy, einen E-Book-Flatrates Anbieter, der 2014 von Ryan David Mullins, Felix Bauchspiess, Philipp Ortmaier und Frank Großklaus gegründet wurde, komplett. “Mit Legimi als neuen alleinigen Inhaber der readfy GmbH haben wir nun die Möglichkeit unser bereits etabliertes Geschäftsmodell in Deutschland weiter zu optimieren und auszubauen, aber auch neue Märkte zu erschließen”, sagt Ortmaier, der das Unternehmen weiterhin führt.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.