#StartupTicker Lecker! 100 Millionen-Investment in frisches Gemüse

Infarm bekommt 100 Millionen Dollar! Das Urban Farming-Unternehmen hat nach eigenen Angaben bereits über 200 Farmen in den Läden sowie 150 Farmen in Logistikzentren installiert; monatlich werden dort 150.000 Pflanzen geerntet.
Lecker! 100 Millionen-Investment in frisches Gemüse

+++ Atomico und Altinvestoren wie Balderton Capital, Astanor Ventures, Cherry Ventures und TriplePoint Capital investieren 100 Millionen US-Dollar in das Berliner Startup Infarm. Das junge Unternehmen, das bereits mehr als 24 Millionen Euro eingesammelt hat, entwickelt eine innovative Technikeinheit im Bereich City Farming. Diese Installation ermöglicht es Privat- und Business-Kunden das ganze Jahr über, Obst und Gemüse anzupflanzen.

+++ Das Berliner Unternehmen wird von Erez Galonska, Guy Galonska, Osnat Michaeli geführt. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben bereits über 200 Farmen in den Läden sowie 150 Farmen in Logistikzentren installiert; monatlich werden dort 150.000 Pflanzen geerntet. In Europa etwa kooperiert das Startups mit Lebensmittelhändlern wie Edeka, Metro, Intermarche, Auchan, Selgros und Amazon Fresh.

+++ Der Einstieg von Atomico adelt das Startup nun so richtig. Und 100 Millionen sind auf jeden Fall eine gute Botschaft für das (grüne) Berliner Ökosystem. Erst recht bei einem so wichtigen Thema wie Urban Farming. Deutschland kann halt doch mehr als Klone, Software und klassischem E-Commerce! Nebeneffekt: Cherry Ventures und Atlantic Food Labs hatten mal wieder einen guten Riecher! Die Berliner Kapitalgeber stiegen bereits 2017 bei Infarm ein.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock