#Offline DHDL-Startup Fittaste – von Frank Thelen finanziert – steht vor dem Aus

Das junge Food-Startup Fittaste, bekannt aus der TV-Show "Die Höhle der Löwen" ist insolvent. "Tatsächlich ist Fittaste in den vergangenen Jahren zu schnell gewachsen, um den daraus resultierenden Anforderungen in allen Belangen gerecht zu werden", sagt Gründer
DHDL-Startup Fittaste – von Frank Thelen finanziert – steht vor dem Aus

+++ In der vierten Staffel investierte Dauer-Löwe Frank Thelen schlanke 300.000 Euro in fittaste, einen Anbieter für “gesundes Fertigessen”. Nach der Show zog das Startup, das 2015 an den Start ging, den Aufbau einer eigenen Fitnessküche durch. Die millionenschwere Expansion scheiterte, die eigene Küche war ein Megaflop. “Es war eine komplette Fehlentscheidung“, sagte Thelen im Rückblick zum Küchendesaster. Vor allem die Qualität litt unter der eigenen Küche. Danach kochte Fittaste wieder – wie zuvor – in externen Küchen. Das Konzept schien danach wieder gut zu funktionieren. Nun aber ist das junge Unternehmen insolvent – siehe Gründerszene oder t3n. Grund für das nahende Aus des Unternehmens soll zu schnelles Wachstum gewesen sein. “Tatsächlich ist Fittaste in den vergangenen Jahren zu schnell gewachsen, um den daraus resultierenden Anforderungen in allen Belangen gerecht zu werden. Es mussten Entscheidungen getroffen und Investitionen getätigt werden, die zu unserem Bedauern nicht in jedem Fall zum erwünschten Erfolg führten und in ihrer Gesamtheit nicht mehr durch das laufende Tagesgeschäft zu revidieren sind. Obwohl das Unternehmen weiterhin stabil läuft, ist es nicht möglich, diese Altlasten aus eigener Hand kurzfristig zu bedienen”, sagt Gründer Konstantin Ladwein.

+++ Löwe Thelen hielt zuletzt rund 33 % der Fittaste-Anteile. 2016 erwirtschaftete das Food-Startup angeblich einen Umsatz in Höhe von 1 Millionen Euro. 2017 sollen es 1,8 Millionen gewesen sein. 2018 plante das Startup einen Umsatz in Höhe von 3 Millionen. Mehr Zahlen über Fittaste sind nicht bekannt. Nach dem von Floerke-Desaster muss TV-Investor Thelen nun einen weiteren DHDL-Fehlschlag hinnehmen. Auffällig dabei: Thelen wird in der Insolvenz-Verkündung nicht einmal genannt. Hintergrund: “Alle Startups, in die Ur-Löwe Frank Thelen bei #DHDL tatsächlich investiert hat“.

+++ Im #StartupTicker tickert die Redaktion von deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Startup- und Digital-Szene so alles los ist.

Foto (oben): VOX