#StartupTicker Mit odilia soll jeder digitale IPO sitzen

Beim Kölner Startup odilia geht es um das Megathema Security Token. Das Startup wurde 2018 von Alexander Deniz, Alexander Zatylkov und Ibrahim Hodeib gegründet. odilia berät etwa Emittenten bei der Strukturierung ihres Token Offerings.
Mit odilia soll jeder digitale IPO sitzen

+++ Eines der vielen Kölner Startups, das mehr Aufmerksamkeit verdient hat, ist odilia. Das junge Unternehmen bezeichnet sich als “Universaldienstleister krypto-basierter Token”. Und darum geht es konkret: “Odilia bietet alle Dienstleistungen rund um die Erstellung und Ausgabe von kryptobasierten “Asset-backed” Security Token an. Unsere Erfahrung umfasst den gesamten Prozess digitaler IPOs. Alle regulatorischen Leistungen im Zusammenhang mit kryptobasierten Security Token Offerings werden von lizensierten Odilia-Partnern erbracht”. Das Startup wurde 2018 von Alexander Deniz, Alexander Zatylkov und Ibrahim Hodeib gegründet. odilia berät Emittenten bei der Strukturierung ihres Token Offerings und hilft, die Security-Tokens gesetzeskonform unter Einhaltung gesetzlicher Vorgaben anzubieten. Mehr Trendthema geht gar nicht.

Kölle is e jeföhl – #Köln


In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit über 650 Start-ups, 25 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt vom Digital Hub Cologne und der Stadt Köln.

Foto (oben): Shutterstock