#Börsencheck Home24: 10.000 sind nun nur noch 3.073 Euro – zalando: Aus 10.000 wurden 14.888 Euro

Was wäre aus 10.000 Euro geworden, wenn man beim Börsengang in Startups und Grownups wie Delivery Hero, HelloFresh, Naga, trivago, windeln.de oder zalando investiert hätte? Wir haben nachgerechnet! Der Einstieg bei Home24 war für 23 Euro möglich. Heute bekommt man 3.073 Euro für seine Anteile.
Home24: 10.000 sind nun nur noch 3.073 Euro – zalando: Aus 10.000 wurden 14.888 Euro

In unserem Börsencheck (*) machen wir wieder die Probe: Was wäre aus 10.000 Euro geworden, wenn man beim Börsengang in Startups und Grownups wie Delivery Hero, HelloFresh, Naga, trivago, windeln.de oder zalando investiert hätte. Zur Erinnerung: Zuletzt wagten sich Unternehmen wie Home24, Marley Spoon, nfon und Westwing aufs Parkett. Alle Frischlinge sind derzeit deutlich unter dem Ausgabepreis zu haben. Bei Home24, dass zuletzt sein ohnehin schon reduziertes Umsatzziel verfehlte liegt das Minus bei 69,3 %.

* Wer beim IPO von Delivery Hero, das zuletzt Pizza.de und Co. verkauft hat, Aktien im Wert von 10.000 Euro erworben hat (Ausgabepreis: 25,50 Euro), bekommt heute 13.734 Euro für seine Anteile.

* Wer seine 10.000 Euro in HelloFresh-Aktien (Ausgabepreis: 10,25 Euro) investiert hat, bekommt heute 9.004 Euro für seine Aktien. HelloFresh schlägt sich weiter wacker, zumindest ohne große Ausschläge nach unten.

* Der Einstieg bei Home24 war 2018 für 23 Euro möglich. Heute bekommt man 3.073 Euro für seine Anteile. Das Berliner Grownup erlebte ein turbulentes erstes Börsenjahr. Das schöne Wetter und technische Probleme sorgten für maue Zahlen.

trivago wiederum ging für 11 Dollar an die Börse. Aus 10.000 Dollar wurden seitdem 3.836 Dollar. Auch für trivago war 2018 kein Selbstläufer. Zuletzt war das Grownup aber wieder in der Spur.

* Westwing ging für 26 Euro an die Börse. Heute bekommt man noch 6.088 Euro für seine Anteile.

* Wer beim IPO von windeln.de Aktien im Wert von 10.000 Euro erworben hat (Ausgabepreis: 18 Euro), bekam damals 555 Aktien für sein Geld. Nach der Herabsetzung des Grundkapitals im Verhältnis 1:10 Anfang 2019 sind dies heute noch 55 Aktien. Diese sind heute rund 100 Euro wert.

zalando wiederum ging für 21,50 Euro an die Börse. Aus 10.000 Euro wurden seitdem 14.888 Euro. Für den Berliner Giganten lief es 2018 zunächst nicht gut. Auch hier war das Wetter schuld. Im letzten Quartal konnten die Hauptstädter aber wieder überzeugen.

Delivery Hero

Erstnotiz: 2017
Ausgabekurs: 25,50 Euro
Aktueller Kurs: 35,02 Euro
Veränderung: + 37,4 %

elumeo

Erstnotiz: 2015
Ausgabekurs: 25 Euro
Aktueller Kurs: 1,74 Euro
Veränderung: – 93,0 %

HelloFresh

Erstnotiz: 2017
Ausgabekurs: 10,25 Euro
Aktueller Kurs:  9,23 Euro
Veränderung: – 10 %

Home24

Erstnotiz: 2018
Ausgabekurs: 23 Euro
Aktueller Kurs: 7,07 Euro
Veränderung: – 69,3 %

Marley Spoon

Erstnotiz: 2018
Ausgabekurs: 1,42 AUD-Dollar
Aktueller Kurs: 0,48 AUD-Dollar
Veränderung: – 66,,2 %

Naga Group

Erstnotiz: 2017
Ausgabekurs: 2,60 Euro
Aktueller Kurs: 1,92 Euro
Veränderung: – 26,2 %

nfon

Erstnotiz: 2018
Ausgabekurs: 12 Euro
Aktueller Kurs: 10,16 Euro
Veränderung: – 15,4 %

Shop Apotheke

Erstnotiz: 2016
Ausgabekurs: 28 Euro
Aktueller Kurs: 38,60 Euro
Veränderung: + 37,9 %

Scout24

Erstnotiz: 2015
Ausgabekurs: 30 Euro
Aktueller Kurs: 46,14 Euro
Veränderung: + 53,8 %

trivago

Erstnotiz: 2016
Ausgabekurs: 11 US-Dollar
Aktueller Kurs: 5,32 US-Dollar
Veränderung: – 51,6 %

Westwing

Erstnotiz: 2018
Ausgabekurs: 26 Euro
Aktueller Kurs: 15,83 Euro
Veränderung: – 39,1 %

windeln.de

Erstnotiz: 2015
Ausgabekurs: 18 Euro
Aktueller Kurs: 1,81 Euro **
Veränderung: – 89,9 %

zalando

Erstnotiz: 2014
Ausgabekurs: 21,50 Euro
Aktueller Kurs: 32,01 Euro
Veränderung: + 48,9 %

Zur Rose

Erstnotiz: 2017
Ausgabekurs: 140 Franken
Aktueller Kurs: 79,70 Franken
Veränderung: – 43,1 %

German Startups Group

Erstnotiz: 2015
Ausgabekurs: 2,50 Euro
Aktueller Kurs: 1,46 Euro
Veränderung: – 41,6 %

Rocket Internet

Erstnotiz: 2014
Ausgabekurs: 42,50 Euro
Aktueller Kurs: 21,74 Euro
Veränderung: – 48,8 %

* Stand: 4. März, 15 Uhr. ** Anfang Januar 2019 fand eine Herabsetzung des Grundkapitals im Verhältnis von 1:10 statt.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.