#Umfrage Was fehlt in Köln noch?

In Köln gibt es schon lange eine umtriebige Startup-Szene. Doch was fehlt in Köln noch? "Viele technologiebasierte Geschäftsideen benötigen Fachpersonal wie Software-Entwickler und Grafiker. Ausbildungsangebote in diesem Bereich könnten das Problem mittelfristig lösen", sagt Markus Haas von fonial.
Was fehlt in Köln noch?

In Köln gibt es schon lange eine umtriebige Startup-Szene. Erfolgreiche Grownups wie Picanova, DeepL und Silexica haben ihren Sitz am Rhein. Doch was fehlt in Köln noch?

Größere Pitchformate wie den Rheinlandpitch. Ebenso ist das Ecosystem perfekt für Startups in frühen Phasen aber wenn es dann in die Wachstumsphase geht ist es doch schwieriger passende Investoren oder Räumlichkeiten zu finden. Viele Programme sind leider auf die frühen Phasen von Startups beschränkt wobei gerade in der Übergangs-/Wachstumsphase viele neue Bedürfnisse entstehen.
Jona Neuber, furryfit

Grundsätzlich fehlen hier noch mehr Startups. Ich fände es toll, wenn auch in Köln mehr Leute ihre Vision in die Tat umsetzen und nicht denken würden: „Dafür muss man doch nach Berlin“. Denn obwohl die überschaubare Startup-Szene ihre Vorteile hat, kann das auch einen Nachteil für Austausch und Innovation bedeuten. Es fehlt ein wenig an einer gesunden Portion innovativer Konkurrenz, welche das eigene Startup ja auch vorantreiben kann.
Timoor Taufig, Userlike

Viele technologiebasierte Geschäftsideen benötigen Fachpersonal wie Software-Entwickler und Grafiker. Ausbildungsangebote in diesem Bereich könnten das Problem mittelfristig lösen. Zudem würde die Region durch mehr internationale Events noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.
Markus Haas, fonial

Ich würde nicht sagen, dass wirklich was fehlt, außer das immer noch alle Augen auf Berlin gerichtet sind. Natürlich fehlt etwas die Nähe zu Investoren! Die kölsche Lebensart ist wohl sehr schwer zu übertreffen, daher ist eher die Frage, was fehlt den Anderen?
Robert Kronekker, Hafervoll

Mehr subventionierte Büros für Startups und mehr öffentliche Mentorenprogramme.
Ruben List, flexini

Kölle is e jeföhl – #Köln


In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit über 650 Start-ups, 25 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt vom Digital Hub Cologne und der Stadt Köln.

Foto (oben): Shutterstock