#DealMonitor #Exit – 20 Millionen für Hamburger Gaming-Startup Playa Games – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (12. Dezember), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Die schwedische Stillfront Group übernimmt für 20 Millionen Euro das Hamburger Online Gaming-Unternehmen Playa Games.
#Exit – 20 Millionen für Hamburger Gaming-Startup Playa Games – Alle Deals des Tages

Auch heute werfen wir wieder einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Capmo
+++ Die Venture Capital Gesellschaft UVC Partners und HW Capital investieren knapp 2 Millionen Euro in das Münchner Startup Capmo. Das Unternehmen wurde 2018 von Patrick Christ, Florian Biller, Florian Ettlinger und Sebastian Schlecht gegründet und bietet die Möglichkeit, über Desktop, als App auf dem Smartphone oder auf dem Tablet Baupläne digital zu erfassen. Es wird sowohl von Architekten für private Bauvorhaben, als auch von Bauträgern für Großprojekte eingesetzt.

Visometry
+++ Der High Tech Gründer Fonds investiert in das AR-Startup Visometry, ein Spin-off des Fraunhofer IGD. Das Unternehmen bietet seit 2017 VisionLib-Engine, ein AR-Tracking mit dem Schwerpunkt auf Objekterkennung, das CAD- und 3D-Daten mit Bildverarbeitung in einem automatisierten Workflow zusammenführt. Mit der Seed-Finanzierung will das Startup die Funktionalitäten der Technologie erweitern und die Anwendungsmöglichkeiten der Software durch branchenspezifische Lösungen erweitern.

EXIT

Playa Games
+++ Das Online Gaming-Unternehmen Playa Games ist von der schwedischen Stillfront Group AB übernommen worden. Das börsennotierte Unternehmen hat 100 Prozent der Anteile an der Hamburger Firma erworben. Der Kaufpreis liegt bei 20 Millionen Euro, dem vierfachen EBIT des Jahres 2018. 14 Millionen Euro werden in bar ausgezahlt, der Rest erfolgt in Aktien. Hinzu kommen erfolgsabhängige Prämien: Abhängig vom Geschäftsverlauf der kommenden beiden Jahre kann der Kaufbetrag auf maximal 45 Millionen Euro anwachsen. Playa Games wurde 2009 von Jan Beuck und Martin Jässing gegründet und ist mit fünf Online-Spielen und rund 70 Millionen registrierten Nutzern einer der führenden Entwickler und Publisher von so genannten Casual-Strategiespielen. Beide Gründer werden weiter als Führungsteam im Unternehmen bleiben.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.