#DealMonitor Schweizer Cap-Table-Startup sichert sich Millioneninvestment – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (03. Dezember), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das Zürcher Startup Ledgy sicher sich eine Finanzierung in Höhe von 1 Millionen Euro.
Schweizer Cap-Table-Startup sichert sich Millioneninvestment – Alle Deals des Tages

Grauer Tag in Berlin. Grauer Tag in Köln. Eigentlich perfektes Bürowetter. Auch heute werfen wir wieder einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

DeepL
+++ Benchmark Capital investiert einen ungenannten Betrag – sicherlich aber einen zweistelligen Millionenbetrag – in den Übersetzungsdienst DeepL. Wie die FAZ berichtet, hält der bekannte Geldgeber nun 13,6 % am Kölner Unternehmen. In Sachen maschinelle Übersetzungen kommt weltweit gerade niemand an DeepL vorbei. Seit 2009 kümmert sich der Kölner Hidden Champion um Übersetzungen – zunächst mit Linguee, einer Internet-Suchmaschine für Übersetzungen. Im Sommer des vergangenen Jahres ging dann DeepL an den Start.

Ledgy
+++
Btov Partners, Creathor Ventures, VI Partners, Daniel Gutenberg, Luis Cabiedes, Paul Sevinç und Myke Naef investieren 1 Millionen Euro in die Plattform Ledgy. Das frische Kapital soll für die Expansion in Europa genutzt werden. Ledgy wurde 2017 von Yoko Spirig, Ben Brandt und Timo Horstschaefer in Zürich gegründet und entwickelt eine Software für Mitarbeiterbeteiligungspläne und Cap-Table und hilft über eine SaaS-Plattform Kunden dabei, das Eigenkapital ihres Unternehmens zu verwalten.

The Rainforest Company
+++ Katjesgreenfood investiert in das Berliner Startup The Rainforest Company. Das Unternehmen wurde 2016 von Albana Rama gegründet und wird 2019 die weltweit erste To-Go Açaí-Bowl einführen, die mit Hilfe der High-Pressure-Processing-Technologie (HPP) konserviert wird. “Mit Katjesgreenfood haben wir einen strategischen Partner ins Boot geholt, der uns nicht nur mit Kapital, sondern ebenso mit seinem starken Netzwerk und goldwertem Know-how unterstützt“, erklärt Gründerin Rama.

branchbob
+++ Die Münchner LUCOL Ventures beteiligt sich an dem Online-Shop Anbieter branchbob. Das Münchner Startup, welches vor drei Monaten online ging, ermöglicht Kleinunternehmern und großen Dropshipping-Händlern einen eigenen Online Shop per Baukastensystem zu errichten, ohne dafür Startkapital oder monatliche Fixkosten aufbringen zu müssen. Das Unternehmen wurde von Marc Köhler gegründet.

Carmato
+++ Die ISB, Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz und die Cloud-Technologiegruppe HWP Cloud Business AG investieren in das Bonner Startup Carmato, ein Online Vertriebskanal für den Autohandel. Das Unternehmen wurde 2017 von Marc Herschbach gegründet. Mit Carmato können sich Kunden ihr Wunschauto zusammenstellen.

EXIT

LingoVentura
+++ Die Sprachlern-App Babbel will ab 2019 Sprachreisen anbieten und übernimmt die Berliner Reiseplattform LingoVentura und plant dadurch einen schnellen Einstieg in einen Sprachreisemarkt. Ziel sei es, eine neue, zentrale und kundenfreundliche Plattform zu schaffen, von der alle Marktteilnehmer profitieren können. Babbel wurde 2007 von Markus Witte und Thomas Holl gegründet und besteht heute aus mehr als 700 Mitarbeitenden aus über 50 Ländern an den Standorten Berlin und New York.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.