#Hintergrund Der E-Scooter-Wahnsinn geht weiter: 22 Millionen für Wind

Holtzbrinck Ventures und Source Code Capital investieren 22 Millionen in Wind Mobility, hierzulande auch als Byke bekannt. Der E-Scooter-Markt ist derzeit das heißeste Segment überhaupt! Immer mehr Startups gehen an den Start, immer mehr Unternehmen sammeln ordentlich Kohle ein.
Der E-Scooter-Wahnsinn geht weiter: 22 Millionen für Wind

Der E-Scooter-Markt ist derzeit das heißeste Segment überhaupt! Immer mehr Startups gehen an den Start, immer mehr Unternehmen sammeln ordentlich Kohle ein. Im ds-Podcast haben wir das boomende Segment schon mehrmals ausgiebig beleuchtet. Im aktuellen Podcast (siehe unten) geht es unter anderem um die wirtschaftlichen Aspekten der Rollervermietung und die noch nicht bestätigte 50-Millionenrunde bei GoFlash, dem neuen Startup von Lukasz Gadowski.

Zuvor sammelte das junge Berliner E-Scooter-Startup Tier Mobility, das unter anderem von Lawrence Leuschner gegründet wurde, beachtliche 25 Millionen Euro ein – unter anderem von Northzone, Speedinvest und Point Nine Capital. Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen, das elektrische Roller verleiht (bisher nur in Wien), sein Modell in weiteren Städten ausrollen.

Nun bringt sich auch Wind Mobility in Stellung. Holtzbrinck Ventures und der chinesische Geldgeber Source Code Capital investieren – siehe TechCrunch – 22 Millionen Dollar in das Unternehmen, dass hierzulande als Byke bekannt ist. Der Fahrrad- und E-Scooter-Verleih wurde vom ehemaligen Rakuten Deutschland-Macher bzw. Rakuten Europe-CSO Christian Macht ins Leben gerufen.

International sind Bird und Lime das Maß der Dinge im E-Scooter Segment. Bird wird von Index und Accel unterstützt. Lime von Atomico. In Schweden bringt sich zudem gerade Voi in Stellung. Balderton Capital, LocalGlobe, Raine Ventures und Vostok New Ventures investierten gerade 50 Millionen Dollar in das Startup. Zudem sammelte Grin, ein E-Scooter-Startup aus Mexiko, gerade 45,7 Millionen Dollar ein – unter anderem von Sinai Ventures, Liquid2 Ventures, 500 Startups, Monashees und Base10 Partners. Kurz nach dem Investment fusionierte das Unternehmen mit Ride, bei dem auch Gadowski mitmischt, aus Brasilien. Am Zuckerhut muss man auch Yello noch kennen. Das Unternehmen positioniert sich als “Bike- und Scooter-sharing Service”. Zuletzt flossen 63 Millionen Dollar in das Unternehmen.

Startup-Highlights #18 – Unser #Podcast der Woche

Dieser Podcast in der zeitlichen Übersicht

00:00 | E-Scooter/GoFlash
12:15 | Travelbird / Secret Escapes
18:30 | HelloFresh
25:00 | Marley Spoon
29:00 | Home24
31:45 | Von Floerke

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr ganz leicht bei SoundCloud abonnieren und abspielen. Ansonsten bei Spotify und iTunes zuhören.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #Podcast alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.